Anzeige:
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Longtable mit align

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    89

    Longtable mit align

    Moin,

    ich versuche gerade eine align-Umgebung in eine Zelle einer Longtable zu packen.

    leider klappt das nicht. Die anderen Umgebungen klappten.

    Danke für Eure hilfe.

    Grüße Fretschi

    Code:
    \documentclass[	paper=a4,
                    twocolumn=false,
    				captions=tableheading,
                    %towside,
                    %BCOR = 12mm,
                    %14pt,
                    toc=listof,
                    toc=index,
                    toc=bibliography,
                    %landscape,
                    %openright,
                    pointlessnumbers,
                    DIV=11]
    				{scrartcl} %scrartcl, scrreprt, scrbook
    
    \usepackage[headsepline=0.005pt:,footsepline=0.005pt:,
    plainfootsepline,automark]{scrlayer-scrpage}
    \clearpairofpagestyles
    \ihead{}
    \ohead[]{\headmark} 
    \ifoot{}
    \cfoot{}
    \ofoot{\pagemark}
    \ModifyLayer[addvoffset=-.6ex]{scrheadings.foot.above.line}
    \ModifyLayer[addvoffset=-.6ex]{plain.scrheadings.foot.above.line}
    \setkomafont{pageheadfoot}{\small}
    
    \usepackage[ngerman]
    
    \usepackage{minted}
    \usepackage{tikz} %zum erstellen von Grafiken Dokumentation siehe E-Mail
    \usetikzlibrary{patterns}
    \usetikzlibrary {arrows.meta}
    \usetikzlibrary{positioning}
      \tikzset{transition/.style={rectangle,thick,draw=black!75,
        fill=black!5,minimum size=4mm}}
    \usepackage[onehalfspacing]{setspace}
    \usepackage{amsmath}
    \usepackage{amssymb}
    \usepackage{longtable}
    \usepackage{tabularx}
    \newcolumntype{L}[1]{>{\raggedright\arraybackslash}p{#1}} 
    \newcolumntype{C}[1]{>{\centering\arraybackslash}p{#1}} 
    \newcolumntype{R}[1]{>{\raggedleft\arraybackslash}p{#1}}
    \usepackage{multicol}
    \usepackage{multirow}
    
    \usepackage[colorlinks=true,			% 
    						citecolor=blue, 			%
    						linkcolor=blue, 			% 
    						pdfpagelabels=true,		% 
    						bookmarksopen=true,	  % Anzeige aller Ebenen
    						pdfstartpage=1,
    						pdfstartview=FitH,
    						breaklinks=true]			% 
    						{hyperref}
    						
    
    \begin{document}
    
    
    \begin{longtable}{C{.45\textwidth}C{.45\textwidth}}
    \hline 
    \hline
    \textbf{Gestzte Formel} & \textbf{\texttt{Code zur Realisierung}}\\
    \hline
    \endfirsthead 
    \hline
    \hline
    \textbf{Gestzte Formel} & \textbf{\texttt{Code zur realisierung}}\\
    \hline
    \endhead
    \hline \multicolumn{2}{c}{{Weiter auf der nächsten Seite.}} \\ \hline
    \endfoot
    \hline 
    \hline
    \endlastfoot
    Einfache Formelumgebung
        \begin{equation*}
            a^2 + b^2 = c2
        \end{equation*}
    &
    \begin{minted}[mathescape,
                   linenos,
                   numbersep=5pt,
                   autogobble,
                   breaklines,
                   breakaftergroup,
                   frame=lines,
                   framesep=2mm]{LaTeX}
    \begin{equation*}
        a^2 + b^2 = c2
    \end{equation*}
    \end{minted}
    \\ \hline
    Nummerierte Formel mit Label
    
    \begin{equation}
        a^2 = b^2 + c^2
        \label{eq:Pythagoras}
    \end{equation}
    
         & 
         \begin{minted}[mathescape,
                   linenos,
                   numbersep=5pt,
                   autogobble,
                   breaklines,
                   breakaftergroup,
                   frame=lines,
                   framesep=2mm]{LaTeX}
    \begin{equation}
        a^2 = b^2 + c^2
        \label{eq:Pythagoras}
    \end{equation}
    \end{minted}
    \\ \hline
    Eine Fallunterscheidung 
    \[
        \varepsilon(n) = 
        \begin{cases}
            1 & \text{für } n \geq 0 \\
            0 & \text{für } n < 0 \\
        \end{cases}
    \] &      
    \begin{minted}[mathescape,
                   linenos,
                   numbersep=5pt,
                   autogobble,
                   breaklines,
                   breakaftergroup,
                   frame=lines,
                   framesep=2mm]{LaTeX}
    \[
        \varepsilon(n) = 
        \begin{cases}
            1 & \text{für } n \geq 0 \\
            0 & \text{für } n < 0 \\
        \end{cases}
    \]
    \end{minted} 
    \\ \hline
    
    \begin{align*}
       a^2 &= c^2 - b^2  \\
       a &= \sqrt{c^2 - b^2}
    \end{align*} 
    & b \\ 
    \\
    
    \end{longtable}
    
    \begin{align*}
       a^2 &= c^2 - b^2  \\
       a &= \sqrt{c^2 - b^2}
    \end{align*} 
    
    \end{document}

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.858
    Moin moin,
    Zitat Zitat von Fretschi Beitrag anzeigen
    Code:
                    pointlessnumbers,
    damit solltest Du eigentlich eine Warnung bekommen
    Zitat Zitat von Fretschi Beitrag anzeigen
    Code:
    \usepackage[headsepline=0.005pt:,footsepline=0.005pt:,
    plainfootsepline,automark]{scrlayer-scrpage}
    0,005pt? Das sind weniger als 2µm
    Zitat Zitat von Fretschi Beitrag anzeigen
    Code:
    \usepackage[ngerman]
    da fehlt wohl {babel}
    Zitat Zitat von Fretschi Beitrag anzeigen
    Code:
    \usepackage{minted}
    besser erst nach amsmath laden. Das minted Paket lädt u.A. lineno, was die amsmath-Umgebungen (align, gather, ..) anpassen will, diese aber anlegt, wenn amsmath noch nicht geladen wurde. Da wiederum stört sich amsmath dran.

    Zu Deinem eigentlichen Problem: pack die align*-Umgebung innerhalb der Tabellenzelle in ein zusätzlches Klammerpaar:
    Code:
    {\begin{align*}
       a^2 &= c^2 - b^2  \\
       a &= \sqrt{c^2 - b^2}
    \end{align*}} 
    & b \\
    VG
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    89
    Danke Rainer,

    Align läuft.

    Pointlessnumbers erzeugt keine Warnung in Overleaf. Welchen Weg schlägst Du alternativ vor, um "1.1.1" und nicht "1.1.1." bei Überschriften zu erhalten?

    Danke für den Tipp mit minted.

    Hab die 0.005pt nie hinterfragt, da es das macht was ich mir vorstelle/wünsche (selbst im Druck auf Papier)^^

    Stimmt hatte Babel für Minimalbeispiel versehentlich aus dem Header genommen.

    Grüße Fretschi

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.858
    Zitat Zitat von Fretschi Beitrag anzeigen
    Pointlessnumbers erzeugt keine Warnung in Overleaf.
    Ist die Distri da drauf so alt? Oder hast Du nicht in die .log-Datei geschaut?
    Zitat Zitat von Fretschi Beitrag anzeigen
    Welchen Weg schlägst Du alternativ vor, um "1.1.1" und nicht "1.1.1." bei Überschriften zu erhalten?
    Seit ein paar Jahren heißt es eigentlich
    Code:
    numbers=noenddot
    (gibt auch Alternativen, schau im scrguide nach "mögliche Werte für numbers")

    Gruß
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •