Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Package svg: Pixel- statt Vektorgrafik im Dokument?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    124

    Package svg: Pixel- statt Vektorgrafik im Dokument?

    Hallo,

    kleines Beispiel mit svg-Paket:

    Code:
    \documentclass{article}
    \usepackage{svg}
    \usepackage[on]{svg-extract}
    \svgsetup{clean=true, inkscapearea=drawing}
    \begin{document}
    	\includesvg[convertformat=png, convertdpi=150]{image}
    \end{document}
    Was passiert? Die svg-Grafik wird als pdf ins Dokument eingefügt und zusätzlich wird in einem Unterverzeichnis eine konvertierte Version als Pixelgrafik png abgelegt. Diese enthält dann sogar die Formeln, so wie sie auch im Dokument auftauchen. So weit so gut.

    Was jetzt die Krönung wäre: Ich möchte mit einem Schalter entscheiden können, ob im Dokument Vektorgrafiken erscheinen oder Pixelgrafiken. Für letzteres muss "eigentlich" alles genauso ablaufen, nur statt der eingefügten pdf-Datei sollte die konvertierte png-Datei ins Dokument genommen werden. Ich werde hierzu aus der svg-Paket-Dokumentation nicht richtig schlau, vermute aber, dass mein Wunsch realisierbar ist. Nur eben nicht mit meinen rudimentären Kenntnissen...

    Kann jemand helfen?

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.456
    Ich hänge mich mal hier dran. Ohne dieses spezielle Paket zu nutzen, würde ich es auch cool finden, wenn ich hin- und herschalten könnte, ob includegraphics bei Nichtangabe einer Dateiendung die png, jpg oder die gleichnamige pdf bevorzugt.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    1.311
    Da das Beispiel nicht vollständig ist und ich daher nicht testen kann, sei nur darauf hingewiesen, dass es neben convertformat auch noch extractformat und inkscapeformat gibt.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.810
    beim \includegraphics dürfte die Reihenfolge, in der die Grafikdateierweiterungen ausprobiert werden, via \DeclareGraphicsExtensions kontrollierbar sein ( vgl. texdoc grfguide)

    VG
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.456
    Danke, Rainer, das gucke ich mir mal an.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    124
    Meine Lösung sieht jetzt so aus:

    Code:
    \documentclass{article}
    \usepackage{svg}
    \usepackage{ifthen}
    \usepackage[on]{svg-extract}
    \svgsetup{clean=true, inkscapearea=drawing, extractpath=svgdir, extractname=name,inkscapepath=svgdir, convertformat=png, convertdpi=150}
    
    %Boolsche Variable als Schalter
    \newboolean{USESVG}
    \setboolean{USESVG}{false}
    \newcommand{\includeimg}[2]{\ifthenelse{\boolean{USESVG}}{\includesvg[scale=#2, extractname=#1]{../svg/#1}}{\includegraphics{../svg/#1}}}
    
    \begin{document}
    	\includeimg{image}{1.}
    \end{document}
    Wenn ich mit true uebersetze, dann ist image als Vektorgrafik im pdf, wenn ich dann später auf false schalte, sieht die pdf genauso aus, allerdings ist image dann ein png.
    Die png-Datei wird von svg-extract im Falle von true erzeugt und liegt imselben Verzeichnis wie die svg-Datei.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •