Anzeige:
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Font ua1r8r at 456 not found

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    749

    Font ua1r8r at 456 not found

    Hallo,

    ich texe unter Ubunut 12.04 und will über

    \usepackage[scaled]{uarial} die Schrift Arial verwenden.

    Leider kompiliert mein Beispiel nicht und endet mit:

    Code:
    .... 
    ....
    
    LaTeX Font Warning: Some font shapes were not available, defaults substituted.
    
    
    LaTeX Warning: There were undefined references.
    
     )
    Here is how much of TeX's memory you used:
     9633 strings out of 495021
     134961 string characters out of 1181034
     511919 words of memory out of 3000000
     12541 multiletter control sequences out of 15000+50000
     73303 words of font info for 62 fonts, out of 3000000 for 9000
     31 hyphenation exceptions out of 8191
     51i,14n,58p,271b,1404s stack positions out of 5000i,500n,10000p,200000b,50000s
    
    !pdfTeX error: pdflatex (file ua1r8r): Font ua1r8r at 456 not found
     ==> Fatal error occurred, no output PDF file produced!

    Ich habe bereits ausgeführt:

    Code:
    	wget -q http://tug.org/fonts/getnonfreefonts/install-getnonfreefonts
    	texlua ./install-getnonfreefonts
    	getnonfreefonts -a
    was aber am ende nicht durchläuft mit

    Code:
    Updating map files (updmap). Be patient...                  [failed]
    Daraufhin habe ich manuell ein "updmap" was durchläuft mit "Done." . Allerdings kommt beim kompilieren immer noch obiger Fehler, es hat sich also nichts geändert.

    Was kann ich tun? Was für INfos braucht IHr noch?

    Danke fürs schnelle Helfen!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von bobmalaria
    Registriert seit
    28.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4.174
    ich habe (leider) aktuell kein ubuntu system zum testen und spielen...

    wenn du aber als systemschrift arial zu verfügung hast, dann könntest du das ganze problem umgehen indem du mit xelatex die systemschrift direkt einbindest

    Code:
    \usepackage{fontspec}
    \setmainfont{Arial}
    die systemschrift arial solltest du über den synamptic paketmanager mit ttf-mscorefonts-installer installieren können. das verwenden von xelatex anstatt pdflatex sollte keine probleme bereiten.
    das fontspec paket ersetzt inputenc und und das fontenc paket. anstatt babel nimmt man polyglossia

    Code:
     \usepackage{polyglossia}
        \setmainlanguage[spelling=new,babelshorthands=true]{german}
    und dann sollte es passen. vielleicht hilft dir das so.

    ansosnten kannst du es auch "faken" und

    \usepackage[scaled]{helvet}
    \renewcommand{\familydefault}{\sfdefault}

    verwenden. in der regel sieht keiner das es nicht wirklich zu 100% arial ist
    Mein Ball ist umgefallen

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    749
    Hallo,

    danke erstmal für die Antwort.

    Mit

    \usepackage[scaled]{helvet}
    \renewcommand{\familydefault}{\sfdefault}

    funktionierts schonmal, danke für den Tip.

    Mit xelatex funktionierts allerdings nicht wenn ich die genannenten Pakete einbinde. Folgender output

    Code:
    ...
    ...
    ...
    fontspec.cfg loaded.
    (/usr/share/texmf-texlive/tex/xelatex/fontspec/fontspec.cfg))
    kpathsea: Running mktextfm Arial
    /usr/share/texmf/web2c/mktexnam: Could not map source abbreviation A for Arial.
    /usr/share/texmf/web2c/mktexnam: Need to update /usr/share/texmf-texlive/fonts/map/fontname/special.map?
    mktextfm: Running mf-nowin -progname=mf \mode:=ljfour; mag:=1; nonstopmode; input Arial
    This is METAFONT, Version 2.718281 (TeX Live 2009/Debian)
    
    
    kpathsea: Running mktexmf Arial
    ! I can't find file `Arial'.
    <*> ...e:=ljfour; mag:=1; nonstopmode; input Arial
                                                      
    Please type another input file name
    ! Emergency stop.
    <*> ...e:=ljfour; mag:=1; nonstopmode; input Arial
                                                      
    Transcript written on mfput.log.
    grep: Arial.log: No such file or directory
    mktextfm: `mf-nowin -progname=mf \mode:=ljfour; mag:=1; nonstopmode; input Arial' failed to make Arial.tfm.
    kpathsea: Appending font creation commands to missfont.log.
    
    ! Font \zf@basefont=Arial at 10.0pt not loadable: Metric (TFM) file or installe
    d font not found.
    \zf@fontspec ...ntname \zf@suffix " at \f@size pt 
                                                      \unless \ifzf@icu \zf@set@...
    l.10 \setmainfont{Arial}
                            
    ?

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.043
    Mit TeXlive 2009 läufst du in alle möglichen alten Bugs, da ist es fast unmöglich dir zu helfen. Was dein ursprüngliches Problem angeht: offensichtlich wurde die nötige map-Datei nicht korrekt eingebunden. Da getnonfreefonts updmap nicht korrekt ausführen konnte, hat es wahrscheinlich auch die updmap.cfg nicht richtig updaten können. Du kannst mal versuchen, ob es mit pdflatex klappt, wenn du in dein Dokument \pdfmapfile{=ua1.map} einfügst. Aber ich würde eher empfehlen TeXLive 2014 zu installieren.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •