Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schriftart von Graphiken mit einbetten.

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    3

    Schriftart von Graphiken mit einbetten.

    Für eine Abschlussarbeit habe ich Graphiken mit Mathematica erstellt, als pdf gespeichert und in mein LaTeX-Document eingebunden.
    Schau ich mir die fertig Arbeit auf meinem MacBook an ist auch alles okay.
    Aber an anderen Rechnern ändern sich die Schriftarten in den Graphiken.
    (von Times in - ich denke - Courier).

    Auch fett gedruckte Wörter in den Graphiken sind das dann plötzlich nicht mehr.

    Ich verwende TeXworks und pdfLaTeX.

    Müsste ich dazu irgendwie weiter Schriftarten einbetten?
    (Glaub ich nicht, Times sollte ja kein Problem sein)
    Falls doch, wie mache ich das?

    Natürlich bestünde die Möglichkeit, die Graphiken als z.B. jpg einzubinden.
    Das fände ich aber nicht so schön.

    Weiß jemand Rat?

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.825
    was soll das mit pdfLaTeX zu tun haben?
    Klingt eher nach http://mathematica.stackexchange.com...raphics-as-pdf
    MfG
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    3
    Das ist auf jeden Fall nicht dasselbe Problem, bei mir ist es gerade andersherum.
    Auf dem Mac (mit Preview oder AdobeReader) schaut alles so aus, wie gedacht (soll heißen, wie mir Mathematica auf dem Mac das auch angezeigt hat).
    Auf unserem Windows-PC (Adobe) ändert sich das Aussehen der Schrift in der Graphik.
    Dazu muss ich mich wohl korrigieren. Ich scheint doch noch die gleiche Schrift zu sein (Times), aber sie schaut in den Graphiken dünner aus, als sie sollte. (auch die die normale, also nicht fettgedruckte Schrift)...

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    1.311
    Hast Du denn kontrolliert, ob im von Mathematica erzeugten PDF die Fonts eingebettet sind?

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    3
    Wenn ich das richtig sehen, dann nicht .... tja ich hab in mathematicaforen immer gelesen, dass die Schriftarten mit eingebettet werden und mich einfach drauf verlassen....

    Andererseits: Die Info welche Schriftarten verwendet werden sind ja in der Graphik-PDF (von Mathematica) sehr wohl vorhanden und da es sich lediglich um Times handelt, sollte das ja über Latex abgedeckt sein...
    Oder gehört Times zu den Schriftarten von denen keine Bold- und Italic-Version gibt? Soweit ich weiß ja nicht.
    Geändert von cherokee (29-03-2014 um 10:33 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    1.311
    pdfTeX bettet nur die Glyphs aus den Fonts ein, die es selbst verwendet aber nicht die Fonts, die in einem eingebetteten PDF verwendet werden. Du solltest daher Mathematica anweisen, die Fonts mit einzubetten oder beispielsweise mit einer Acrobat-Vollversion die Fonts nachträglich in die entsprechenden PDFs einbetten. AFAIK kann man das auch mit Ghostscript erledigen.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •