Anzeige:
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Tabellenverzeichnis + Interaktives Inhaltsverzeichnis

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    98

    Tabellenverzeichnis + Interaktives Inhaltsverzeichnis

    Hallo

    Ich bin gerade dabei einen Report zu meiner Bachelor-Arbeit fertigzustellen. Nun ist es so, dass ich im gesamten Report zwar sehr viele Figuren und auch einige listings habe, allerdings nur eine Tabelle. Für die Figuren und Listings habe ich ein separates Verzeichnis.

    Macht man für nur eine Tabelle auch ein separates Tabellenverzeichnis oder wie löst man das?

    Und gleich noch eine anschliessende Frage. Wie kriegt man das Inhaltsverzeichnis so hin, dass es klickbar ist, d.h. wenn man auf ein Kapitel oder Sektion klickt, dann soll direkt dorthin gesprungen werden.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.454
    Macht hyperref das nicht automatisch?

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    98
    Also ich habe das mit \tableofcontents eingebundnen. Ach ja wenn das Figure-Verzeichnis, das Tabellen-Verzeichnis und das Listings-Verzeichnis auch "klickbar" wären, wäre es super. Erscheint dann die Lesezeichen Leiste im Acrobat Reader automatisch oder muss man da auch noch was machen in Latex?
    Geändert von Helveticus (29-12-2012 um 17:46 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    1.015
    Ein
    Code:
    \usepackage{hyperref}
    sollte reichen. Weitere Einstellmöglichkeiten zu Darstellung der Links im PDF etc., siehe Paket-Doku.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    98
    Ich konnte das Problem jetzt selber dank hakaze und hyperref lösen. Jetzt funktioniert alles wunderbar. Zwei kleine Fragen verbleiben aber.

    1. Zur Zeit werden alle Links schwarz dargestellt, d.h. man sieht nicht, dass es ein Link ist, man merkt es erst, wenn man drauf klickt. Nun habe ich aber gelesen, dass externe URLs und verlinkungen zur Bibliographie (also z.b. [1]) oftmals in blau geschrieben werden.

    Wie macht ihr das? Es handelt sich um eine Bachelor-Arbeit.

    2. Wie bereits erwähnt, habe ich nur eine Tabelle in meinem Dokument. Soll ich dafür extra ein Tabellenverzeichnis machen? Sieht irgendwie komisch aus, wenn da dann nur ein Eintrag drin steht.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    1.015
    Ich habe die Links lieber in Schwarz, v.a. wenn die Arbeit auch gedruckt werden soll. Zum Bildschirm-Lesen sind andere Farben natürlich besser. Hyperref akzeptiert diverse Schalter als Paket-Option oder über hypersetup (siehe Doku ). Für dich sind wohl urlcolor und citecolor interessant:
    Code:
    \usepackage{hyperref}
    \hypersetup{urlcolor=blue, citecolor=blue} % auch Farben von xcolor können verwendet werden
    zu 2.: Bei einer Tabelle ist ein Verzeichnis nicht soo sinnvoll und sieht IHMO nach Seitenschinderei aus. Wenn die Uni ein Tabellenverzeichnis vorschreibt, packt es rein, ansonsten eben nicht.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    98
    Ich habe jetzt meinen supervisor gefragt. Der meinte, dass ein Tabellenverzeichnis mit nur einem Eintrag ok sei. Ich kann also selber entscheiden, ob ich es verwenden möchte oder nicht.

    Zudem hat mein supervisor gesagt, dass er die Links immer in schwarz macht, aber mit einem roten Rechteck umrandet, welches bei einem Ausdruck aber nicht vorhanden ist. Ich könne aber selber wählen was ich verwenden möchte.

    Wie kriege ich so ein rotes Rechteck bei den Links hin, dass auf einem Ausdruck nicht zu sehen ist?

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Helveticus Beitrag anzeigen
    Wie kriege ich so ein rotes Rechteck bei den Links hin, dass auf einem Ausdruck nicht zu sehen ist?
    Die Boxen um die Links verschwinden beim Ausdruck standardmäßig, die farbigen Texte für Links bleiben farbig, s. hyperref manual p. 8 "colorlinks":
    "...Unlike colored boxes, the colored text remains when printing."

    VG

    Lilly

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    98
    Vielen Dank, das ist ja super.

    So eine farbige Box könnte beim Inhaltsverzeichnis vielleicht ein bisschen doof aussehen, wenn man dann so viele Boxen nacheinander hat.

    Wie macht ihr das? Und verwendet man da normalerweise für alle Boxen die Farbe rot (also URL, Referenzen etc.)?

    Und die wichtiste Frage: Wie genau bekomme ich so eine Box hin? Habe bereits die Option colorlinks = true gesetzt, aber es ändert sich nichts.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2005
    Beiträge
    1.712
    colorlinks ist das Gegenteil der Boxen, damit deaktivierst du sie.
    Du kannst die Boxen beliebig modifizieren, z.B. blau setzen
    Code:
    \documentclass{scrreprt}
    \usepackage[ngerman]{babel}
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage[ansinew]{inputenc}
    
    \usepackage{blindtext}
    \usepackage{xcolor}
    \usepackage[linkbordercolor=blue]{hyperref}
    
    \begin{document}
    
    \tableofcontents
    
    \blinddocument
    
    \end{document}
    Für alles weitere würde ich die die hyperref-Doku sehr empfehlen, man kann mit dem Paket nämlich alle möglichen Spielereien machen (ob sinnvoll oder nicht).

    Ich nehme fürs Schreiben colorlinks, damit ich sehe, wo ich Glossareinträge, Literaturverweise, URLs und normale Links gesetzt habe, das zeigt es dann schön bunt an.
    Für die Endversion werde ich das aber wohl deaktivieren oder auf nur eine Linkfarbe setzen, da es den Leser eher verwirrt.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    98
    Vielen Dank. Es hat funktioniert. Allerdings sehen diese boxes irgendwie komisch aus, besondern bei Fussnoten.

    Mein supervisor meinte, dass ich es so machen solle, dass es gut Bilschirm lesbar ist, da ich es nur elektronisch einreichen muss. Das heisst wohl entweder boxes oder blaue colorlinks. Ich kann mich da irgendwie nicht entscheiden. Blaue colorlinks sehen irgendwie besser aus, insbesondere im Inhaltsverzeichnis, dafür verschwinden sie beim Drucken nicht. Vielleicht wären schware colorlinks der beste Weg.

    Bei colorlinks gibt es keine Möglichkeit die automaitisch beim Drucken auf schwarz stellen zu lassen? Oder gibt es im Adobe Reader vielleicht sogar eine Option um boxes oder colorlinks auszublenden?
    Geändert von Helveticus (30-12-2012 um 16:33 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •