Anzeige:
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Probleme mit scrreprt und twoside

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    22

    Probleme mit scrreprt und twoside

    hi

    erstmal das hier:
    \documentclass[a4paper,twoside,openright,bibtotoc,liststotoc]{scrreprt}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage[automark]{scrpage2}
    \begin{document}
    \KOMAoptions{twoside=false}
    \begin{titlepage}

    bla
    bla
    \end{titlepage}
    \newpage
    \cleardoublepage
    \KOMAoptions{twoside=true}
    \pagenumbering{Roman}
    \pagestyle{scrheadings}
    \renewcommand*{\chapterpagestyle}{scrheadings}
    \clearscrheadings
    \ohead{} \chead{\pagemark} \ihead{}
    \chapter*{Abstract}

    bla
    bla
    bla
    \newpage
    \cleardoublepage
    \tableofcontents
    \newpage
    \cleardoublepage
    \pagenumbering{arabic}
    \pagestyle{scrheadings}
    \automark[chapter]{section}
    \setheadsepline{1pt}
    \setheadtopline{0pt}
    \ohead{text} \chead{} \ihead{\headmark}
    \cfoot{} \ofoot{} \ifoot{\pagemark}
    \renewcommand{\footnoterule}{\rule{4cm}{0.4pt}}
    \include{chapter1}
    \end{document}


    er fügt die leere seite nach dem titelblatt nicht ein.
    außerdem interessiert ihn openrigth nicht. der abstract, toc oder chapter fangen immer linksbündig an.

    woran könnte das liegen?

    danke und grüße
    Geändert von mugel2110 (15-12-2011 um 13:09 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.454
    Das hängt offenbar damit zusammen, dass du nach der Titelseite \pagenumbering{roman} setzt. Dann fängt LaTeX da mit Seite 1 an und das ist natürlich eine ungerade und damit rechte Seite, auf die der Kapitelanfang gehört. Setze es in der Präambel (oder lasse es weg, da es sowieso Standard ist), dann hast du dein Abstract auf Seite 3, wie es sich gehört. Die Seitenzahlen auf der Titelseite und deren Rückseite kriegst du auch mit \pagestyle{empty} weg.

    UPD: äh... oder auch nicht... auf der Titelrückseite bleibt bei mir die 2 stehen...

    UPD2: ... und auch dies hängt mit dem Umstellen der KOMAoptions zusammen, frag mich nicht wieso.
    Warum willst du denn die Titelseite einseitig haben? Willst du sie als Deckblatt missbrauchen? (hab ich auch schon gemacht... damals irgendwie von hand rumgeschoben und war dann im Nachhinein ganz angetan von der KOMAoptions-Idee, aber vielleicht war ich da voreilig?)

    UPD3: \pagestyle{scrheadings} HINTER \chapter*{Abstract} schreiben!
    Geändert von rstuby (15-12-2011 um 13:29 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    1.039
    Das \cleardoublepage nach der Titelseite erfolgt ja im Kontext von \KOMAoptions{twoside=false}. Damit ist es vollkommen korrekt, dass es keine Leerseite einfügt. Daran ändert auch das \newpage davor nichts, da nun einmal eine beliebige Folge von \newpage und \clearpage keine einzige Leerseite ergeben.

    Wenn ich das aufräume, dann funktioniert es auch mit der Leerseite:
    Code:
    \documentclass[a4paper,twoside,openright,bibtotoc,liststotoc]{scrreprt}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage[automark,headsepline]{scrpage2}
    \usepackage[english]{babel}
    \usepackage{blindtext}
    
    \pagestyle{scrheadings}
    \renewcommand*{\chapterpagestyle}{scrheadings}
    \clearscrheadings
    \setheadsepline{1pt}
    \ohead{text} \chead{} \ihead{\headmark}
    \cfoot{} \ofoot{} \ifoot{\pagemark}
    \setfootnoterule{4cm}% Bitte nicht einfach \footnoterule auf eine \rule
                         % umdefinieren! LaTeX sieht nicht vor, dass \footnoterule
                         % eine eigene Höhe hat!!!
    
    \begin{document}
    \KOMAoptions{twoside=false}
    \begin{titlepage}
    bla
    bla
    \end{titlepage}
    \KOMAoptions{twoside=true}
    \cleardoubleemptypage
    \pagenumbering{Roman}
    \manualmark
    \chapter*{Abstract}
    bla
    bla\footnote{Test}
    bla
    
    \tableofcontents
    
    \cleardoublepage
    \pagenumbering{arabic}
    \pagestyle{scrheadings}
    \automark[chapter]{section}% nicht [section]{chapter} ???
    
    \blinddocument
    \end{document}
    BTW: Bitte füge Code als Code ein (#-Knopf in der Toolbar über dem Eingabefeld für Beiträge). Anderenfalls ist ein fehlerfreies Kopieren nicht sicher gestellt.

    BTW: Titelseiten sind keine Umschlagseiten, sondern Teil des Buchblocks und sollten als solche auch berücksichtigen, dass sie auf einer rechten Seite stehen.

    BTW: Ich habe die obsoleten Optionen gelassen, obwohl ich vermute, dass es besser wäre, wenn Du diese entsprechend des Hinweises in der zugehörigen Warnmeldung ändern würdest.
    Geändert von Schweinebacke (15-12-2011 um 13:35 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    22
    danke für die hilfe.
    ist mein erstes latex-document. deswegen kann schon noch ein bisschen ein durcheinander herrschen. sorry deswegen.

    eines verstehe ich nicht. der breite abstand ist doch dort wo man später bindet, also links.
    wenn ich die erste seite habe muss also der text nach rechts gerückt sein, oder?
    aber abstract..usw ist nach links gerrückt.

    edit: die umschlagseite ist nicht im latex drinnen, weil wir einen beosonderen einband von der hochschule bekommen. mit prägung und so.
    \KOMAoptions{twoside=false/true} hab ich raus
    Geändert von mugel2110 (15-12-2011 um 14:08 Uhr)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.454
    Nein, wenn du eine Bindekorrektur haben willst, musst du sie extra als Klassenoption angeben als BCOR=1cm (zum Beispiel) Wie viel man da braucht, hängt ja ganz von der Bindungsart ab und kann nicht allgemein geregelt werden.
    Der übrigbleibende sichtbare innere Rand sollte aber nur halb so groß sein wie der äußere, damit die beiden zusammen einen genau so großen weißen Streifen ergeben wie ein äußerer Rand. Guck dir mal Bücher daraufhin an.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    22
    aus welchem grund verschiebt latex bei twoside den text?
    dachte das ist die bindungskorrektur

    edit:

    mit
    \evensidemargin0cm
    \oddsidemargin15mm
    würds gehen...aber das kann nicht die lösung sein
    Geändert von mugel2110 (15-12-2011 um 14:21 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.454
    Nein, die Bindungskorrektur musst du extra angeben, wenn du eine brauchst.

    Der Text wird nach innen verschoben, weil man sonst innen zwei große Ränder nebeneinander hätte und das sähe hässlich aus. So sind die beiden Ränder zusammen ein weißer Streifen, der genau so groß ist wie ein äußerer Rand, und das sieht harmonisch aus.

    Die Bindekorrektur ist ja ganz unterschiedlich, von gar nichts bei gehefteten Broschüren über ca. 5mm bei Klebebindung bis zu mehreren Zentimetern bei Schnellhefter. Das kann nicht allgemein geregelt werden.

    UPD: Da bin ich am Anfang auch drauf reingefallen :-)
    Übrigens, eine Bindekorrektur kann man auch bei einseitigen Dokumenten angeben! Die müssen ja evenutell auch gebunden oder abgeheftet werden. Dann wird halt immer der linke Rand vergrößert.
    Geändert von rstuby (15-12-2011 um 14:27 Uhr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    22
    wunderbar...dann teste ich das mal mit BCOR=1cm....
    wie viel für die bindung weggeht soll mit dann der copyshop sagen.

    danke

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    1.039
    Die Sache mit der Randverteilung und der Bindekorrektur wird übrigens in Kapitel 2 der KOMA-Script-Anleitung ausführlich erklärt. Und falls Du nicht weiß, wie man die Anleitung zu einem Paket findet, hat der KOMA-Script-Autor sogar eine ausführliche Anleitung dazu online gestellt: http://www.komascript.de/texdoc

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •