Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Hilfe: Libertine nach update läuft nicht mehr

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2007
    Beiträge
    18

    Question Hilfe: Libertine nach update läuft nicht mehr

    Hallo Leute,

    nach update von libertine lässt sich mein fertiges pdf nicht mehr setzen.
    Die Gründe sind mir klar, nur weiß ich nicht woher ich eine alte libertine.sty bekomme.

    Ich brauche dringend eure Hilfe, ansonsten müsste ich ein 300seitiges Buch komplett neu layouten...

    Schon mal vielen Dank!!!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von bobmalaria
    Registriert seit
    28.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4.174
    hi,

    was steht denn im log file?
    was ist die erste fehlermeldung wenn du über die konsole kompilierst?
    hast du alle temporären dateien mal gelöscht?

    welche distribution in welcher version verwendest du zusammen mit welchem betriebsystem?

    wie hast du das update durchgeführt?

    mit ein paar mehr details kann dir vielleicht direkt geholfen werden.
    stelle auch mal ein \listfiles in die preambel und schaue dann in der file-list im log file ob eventuell alte und neue paketdateien geladen werden usw...


    gruss
    Mein Ball ist umgefallen

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von localghost
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.413

    Compiler wechseln

    Zitat Zitat von Timo Sorg Beitrag anzeigen
    […] Die Gründe sind mir klar, nur weiß ich nicht woher ich eine alte libertine.sty bekomme.

    Ich brauche dringend eure Hilfe, ansonsten müsste ich ein 300seitiges Buch komplett neu layouten. […]
    Dann stell doch einfach auf XeLaTeX oder LuaLaTeX um.


    Thorsten
    TeX und LaTeX, Fragen und Antworten – TeXwelt

    ¹ Es tut mir Leid. Meine Antworten sind begrenzt. Sie müssen die richtigen Fragen stellen.
    ² System: openSUSE 13.1 (Linux 3.11.10), TeX Live 2013, TeXworks 0.5 (r1351)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von sommerfee
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    1.604
    Du bist nicht der einzige mit diesem Problem:

    https://groups.google.com/group/de.c...619fe540f6c90a

    Zitat Zitat von localghost Beitrag anzeigen
    Dann stell doch einfach auf XeLaTeX oder LuaLaTeX um.
    IMHO ist Lua(La)TeX noch nicht soweit, als daß man darauf umstellen möchte, würde also XeLaTeX nehmen.

    Oder aber TeXlive 2011 als DVD-Image besorgen, und von dort aus TeXlive neu installieren, also ein Downgrade vornehmen. Beim DVD-Stand ist libertine.sty samt Zeichensätze noch vorhanden.
    Geändert von sommerfee (14-12-2011 um 09:41 Uhr)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.043
    Keine Panik. Diverse Leute (u.a. ich und die CTAN-Maintainer) haben die nötigen Dateien gesichert. Und soweit ich sehe, hat miktex noch nicht geupdatet, du kannst also auch einfach ftp://dante.ctan.org/tex-archive/sys...rtine.tar.lzma entpacken.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von localghost
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.413

    Backup einspielen

    Zitat Zitat von sommerfee Beitrag anzeigen
    […] Oder aber TeXlive 2011 als DVD-Image besorgen, und von dort aus TeXlive neu installieren, also ein Downgrade vornehmen. […]
    TeX Live hat doch einen Backup-Mechanismus. Da müsste dann doch eigentlich ein Rollback möglich sein.
    TeX und LaTeX, Fragen und Antworten – TeXwelt

    ¹ Es tut mir Leid. Meine Antworten sind begrenzt. Sie müssen die richtigen Fragen stellen.
    ² System: openSUSE 13.1 (Linux 3.11.10), TeX Live 2013, TeXworks 0.5 (r1351)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    1.039
    Zitat Zitat von localghost Beitrag anzeigen
    TeX Live hat doch einen Backup-Mechanismus. Da müsste dann doch eigentlich ein Rollback möglich sein.
    Aber nur, wenn man auf das Backup nicht verzichtet, weil auf dem SSD im Notebook jedes MB zählt …

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.407
    Zitat Zitat von localghost Beitrag anzeigen
    Dann stell doch einfach auf XeLaTeX oder LuaLaTeX um.


    Thorsten
    Das ist doch kein annehmbarer Ratschlag, wenn jemand mitten in einem weit fortgeschrittenen Projekt steckt. Und "einfach" ist so eine Umstellung nur ganz selten.

    Außerdem ist LuaTeX eine beta-Version mit noch immer tückischen Fehlern, lies mal auf dctt oder stackexchange nach.

    Gruß,
    Alexander

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2007
    Beiträge
    18

    Thumbs up Vielen Dank!!!!

    Hallo Leute,

    vielen Dank für eure Antworten!
    Die Antwort von localghost hat mir geholfen. Ich habe einfach das update bei texlive rückgängig gemacht und siehe da: mein pdf ist nun wieder in der schönen Libertine gesetzt...

    Einen schönen Tag...

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    1.039
    Zitat Zitat von u_fischer Beitrag anzeigen
    Keine Panik.
    Panik wäre tatsächlich übertrieben. Allerdings ist das ganze schon sehr unglücklich gelaufen. Inzwischen schlagen Probleme nach dem libertine-Update Wellen, die aus meiner Sicht nur mit den Problemen mit TeXnicCenter seit dem Erscheinen von MiKTeX 2.7 (oder war es schon bei 2.6?) vergleichbar sind. Nicht nur, dass das höchst bedauerlicher Weise zum Ausstieg von Michael Niedermair geführt hat, aus Anwendersicht ist wahrscheinlich kurzfristig problematischer, dass sie sich mit der Frage beschäftigen müssen, wie ein Downgrade bei ihrem System funktioniert oder wie sie als Anwender ohne Admin-Rechte lokal und manuell komplexe Pakete installieren können. Für Anwender wäre es also wichtig, dass Leute wie ihr Ulrike, sommerfee, voss, die sich auskennen, zusammen kommen und schnell eine allgemeine Lösung finden. Das würde auch die Wogen glätten. Ja, ich weiß, ihr seid an dem Problem unschuldig und habt ganz bestimmt keine Zeit, weil ihr ohnehin schon viel zu viel für uns Anwender tut. Dafür euch ein großes DANKE!!!

    Langfristig ist jeder verlorene Entwickler das größere Problem. Bevor euch also auch der Frust packt, will ich lieber mit meinem dummen Geschwätz zum Ende kommen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von localghost
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.413

    Ach, ja

    Zitat Zitat von Schweinebacke Beitrag anzeigen
    Aber nur, wenn man auf das Backup nicht verzichtet, weil auf dem SSD im Notebook jedes MB zählt …
    Nun, SSDs sind nicht derart verbreitet, als dass ich das je in Erwägung gezogen hätte.
    Zitat Zitat von cookie170 Beitrag anzeigen
    Das ist doch kein annehmbarer Ratschlag, wenn jemand mitten in einem weit fortgeschrittenen Projekt steckt. Und "einfach" ist so eine Umstellung nur ganz selten.

    Außerdem ist LuaTeX eine beta-Version mit noch immer tückischen Fehlern, lies mal auf dctt oder stackexchange nach.

    Gruß,
    Alexander
    Wie konnte ich das nur wagen!
    TeX und LaTeX, Fragen und Antworten – TeXwelt

    ¹ Es tut mir Leid. Meine Antworten sind begrenzt. Sie müssen die richtigen Fragen stellen.
    ² System: openSUSE 13.1 (Linux 3.11.10), TeX Live 2013, TeXworks 0.5 (r1351)

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    1.039
    Zitat Zitat von localghost Beitrag anzeigen
    Nun, SSDs sind nicht derart verbreitet, als dass ich das je in Erwägung gezogen hätte.
    Was wäre denn für Dich eine ausreichende Verbreitung. Allein bei OCZ sind die Absatzzahlen im Laufe des Jahres geradezu explodiert. Während die im ersten Quartal noch 15000 Einheiten/Monat verkauft haben, waren es im August 54000 Einheiten. Und bei OCZ sind das AFAIK nicht gerade Server-Produkte, sondern eher SSDs für Notebooks und Netbooks.

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von sommerfee
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    1.604
    Zitat Zitat von Schweinebacke Beitrag anzeigen
    Für Anwender wäre es also wichtig, dass Leute wie ihr Ulrike, sommerfee, voss, die sich auskennen, zusammen kommen und schnell eine allgemeine Lösung finden.
    Äh, ich, auskennen? Sorry, ich habe noch nie in meinem Leben einen Zeichensatz für (La)TeX selber installiert, und habe von dieser Thematik wirklich null Ahnung, ich kann da auch nur fertige Pakete verwenden.

    P.S.: Habe auch eine SSD in meinem Schlepptop.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    135
    Hi,

    auch mich hat es jetzt unter MiKTeX 2.9 erwischt. Leider hat das Kopieren und Entpacken der oben von u_fischer verlinkten Datei nichts gebracht. Ich bekomme von MiKTeX immer die Fehlermeldung:
    ! Package libertine Error: Package is deprecated, use libertineotf!.
    Libertineotf ist aber in den Packages nicht vorhanden.

    Was soll ich denn jetzt machen?

    Viele Grüße
    e271

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von mechanicus
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.944
    Zitat Zitat von e271 Beitrag anzeigen
    Hi,

    auch mich hat es jetzt unter MiKTeX 2.9 erwischt. Leider hat das Kopieren und Entpacken der oben von u_fischer verlinkten Datei nichts gebracht. Ich bekomme von MiKTeX immer die Fehlermeldung:

    Libertineotf ist aber in den Packages nicht vorhanden.

    Was soll ich denn jetzt machen?

    Viele Grüße
    e271
    Warte noch ein paar Tage. Gestern wurde das Update hochgeladen und sollte in ein paar Tagen über den Paketmanager verfügbar sein:
    http://www.mail-archive.com/ctan-ann.../msg04510.html

    Marco

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •