Anzeige:
Results 1 to 8 of 8

Thread: Kapitelgrafiken

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    30.11.2011
    Posts
    7

    Kapitelgrafiken

    hallo!
    ich bin gerade auf eine diplomarbeit gestoßen, welche mit latex erstellt wurde und sehr anschaulich ist.
    eine screenshot befindet sich im anhang.
    ich habe mich gefragt, wie der autor diese grafiken (im bild "kapitel 1") jeweils zu kapitelbeginn eingefügt hat. gibt es hierzu ein package oder muss ich mir sowas selbst in einem grafikproigramm bauen. leider weiß ich auch nicht ganz wonach ich hierzu googlen soll. vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
    des weiteren gefällt mir die schrift ganz gut. die überschriften sind sehr sauber in einer art arial schrift. die texte denke ich normal mit computer modern. wie erreiche ich das? gibt es eine möglichkeit schriftarten zu identifizieren. früher gab es mal webtools dafür, ich weiß allerdings nicht ob das auch mit den latex-fonts funktioniert.
    viele grüße

    simon

  2. #2
    Registrierter Benutzer bobmalaria's Avatar
    Join Date
    28.11.2006
    Location
    Düsseldorf
    Posts
    4.174
    hi,

    es gibt verschiedene pakete und eventuell auch klassen die das aussehen der ueberschriften beeinflussen koennen. ein externes programm braucht man dazu nicht.

    das ist einfache eine modifizierung der art wie ein kapitelsstart dargestellt wird. sowas kann man z.b. mit titlesec oder fancychap realisieren.

    gruss
    Mein Ball ist umgefallen

  3. #3
    Registrierter Benutzer Donalduck's Avatar
    Join Date
    08.05.2007
    Location
    Augsburg
    Posts
    754
    Um rauszufinden was für Schriftarten verwendet werden, kannst du unter Windows z.B. im Adobe Reader bei Datei -> Eigenschaften -> Schriften schaun.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    31.03.2010
    Posts
    1.039
    Ich habe das jetzt einmal in 5 Minuten mit KOMA-Script zusammen gebastelt:
    Code:
    \documentclass[chapterprefix]{scrbook}
    \usepackage[ngerman]{babel}
    \usepackage{xcolor}
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage{lmodern}% ich will eine frei skalierbare Schrift
    \usepackage{adjustbox}
    
    \setkomafont{disposition}{\sffamily}% ohne fett
    \setkomafont{chapterprefix}{\normalsize\color{gray}}
    \renewcommand*{\chapterformat}{%
      \hspace*{0pt plus 1filll}\chapapp\quad
      \adjustbox{valign=t}{%
        \fontsize{64}{64}\selectfont\thechapter%
      }%
      \vspace{2\baselineskip}%
    }
    
    \begin{document}
    \chapter{Einleitung}
    
    Die Verbesserung der Energieeffizienz und die damit einhergehende
    Emissionsminderung bei Energieumwandlungsanlagen sind wesentliche Bestandteile
    einer nachhaltigen Energiepolitik.
    \end{document}
    Trickreich war daran eigentlich nur das \hspace*{0pt plus 1filll} mit drei »l« in »filll«. Der Rest ist reinstes LaTeX.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    30.11.2011
    Posts
    7
    wow...das hast du wirklich gut nachgebaut. wie genau du das gebaut hast, dazu kenn ich nicht alle befehle und verstehs daher nicht hundertprozent aber sehr schön!

    wenn ich das richtig sehe machst du die schmalen überschriften mit dem befehl \sffamily
    das inhaltsverzeichnis wird auch angepasst...allerdings nur das "inhaltsverzeichnis" und bei den einträgen die sections, aber keine subsections...die sind in einer anderen schriftart. wie kann ich die fonts im inhaltverzeichnis vereinheitlichen?

    per \begin{titlepage} baue ich mir eine eigene titelseite. auf der hätte ich auch gerne diese schrift...wenn ich \sffamily einsetze, dann ändert sich auch die schriftart der titelseite, allerdings zu dieser dicken abgerundeten...
    ok..ich habs hinbekommen...was ich mich frage ist, warum nach der titelseite die schriftart wieder zurück springt....liegt es am \cleardoublepage oder am \end{titlepage}???

    zum thema fonts nachschauen:
    wenn ich das im pdf-reader mache läd er eine schier endlose liste mit verwendeten fonts....die heißen alle ganz komisch und sffamily etc. kann ich da auch nicht draus lesen...

    die genannten pakete schau ich mir mal an!danke!
    und eine persönliche frage noch: warum sitzen am ende bestimmter zeilen in eurem beispielcode immer %-zeichen obwohl kein kommentar vorhanden ist? ;-)
    Last edited by abc654321; 09-12-2011 at 09:27.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    31.03.2010
    Posts
    1.039
    Das sind eine ganze Menge Fragen auf einmal und nicht alle sind mir ganz klar. Deshalb eine mehr allgemeine Antwort.

    Zunächst einmal bietet LaTeX von sich aus verschiedene Schriftumschalter:

    Da wäre zunächst einmal \rmfamily, \sffamily und \ttfamily, um zwischen drei unterschiedlichen Schriftfamilien umzuschalten. \rmfamily ist für eine Antiqua-Schrift (aka Serifenschrift; Serifen sind diese kleinen Striche am Ende der Linienzüge). \sffamily ist für eine Groteskschrift (aka Serifenlose). \ttfamily ist für eine Dicktengleiche (aka Monospaced, Typewriter etc.; eine Schrift, bei der alle Buchstaben als gleich breit gesetzt werden).

    Daneben gibt es noch Umschalter für unterschiedliche Varianten dieser Schriftfamilien, etwa \bfseries für eine dickere und \itshape für eine kursive Variante.

    Alle diese Umschalter gelten bis zum Ende der aktuellen Gruppe. Umgebungen (beispielsweise titlepage) sind auch immer eine Gruppe. Neben den Umschaltern existieren auch Befehle mit Argumenten, bei denen nur das Argument in der jeweiligen Schrift gesetzt wird.

    Näheres dazu ist usrguide und fntguide und jeder guten LaTeX-Einführung zu entnehmen.

    Im Beispiel verwende ich, wie bereits erwähnt eine KOMA-Script-Klasse. Bei den KOMA-Script-Klassen ist für verschiedene Elemente \sffamily voreingestellt. Man kann die Voreinstellung aber fast immer ändern. Beispielsweise kann man mit
    Code:
    \setkomafont{chapterentry}{\normalfont\bfseries}
    die Schrift der Kapiteleinträge im Inhaltsverzeichnis auf die fette Variante der Standardschrift ändern. Näheres dazu ist der KOMA-Script-Anleitung, scrguide.pdf, die zusammen mit den KOMA-Script-Klassen installiert wird und deshalb auch bei Dir vorhanden sein sollte, zu entnehmen.

    Warum ich viele Zeilenenden mit %-Zeichen auskommentiere ist unter http://www.komascript.de/signifikanteLeerzeichen zu finden.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    30.11.2011
    Posts
    7
    danke!
    ich verstehe halt nicht ganz was
    \setkomafont{disposition}{\sffamily}% ohne fett
    bewirkt und wie ich auch noch die einträge des inhaltsverzeichnis umstellen kann. muss ich einfach vor einbindung dessen die schriftart wechseln?

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    31.03.2010
    Posts
    1.039
    \setkomafont ist in der KOMA-Script-Anleitung, ausführlich erklärt. Dort sind auch die unterschiedlichen Elemente erklärt. Das Element disposition wird beispielsweise bei allen Gliederungsebenen verwendet. Und wie man mit Hilfe von \setkomafont die Schrift der Kapiteleinträge im Inhaltsverzeichnis ändert, habe ich bereits in meinem letzten Beitrag erklärt.

    Du wirst das aber alles nicht verstehen, solange Du die LaTeX-Kernbefehle zur Schreiftumschaltung nicht verstanden hast und auch das Konzept der Elemente mit der Möglichkeit der Schriftumschaltung in der KOMA-Script-Anleitung nicht gründlich studiert hast. Es gibt dort eine ganze Reihe an Beispielen dazu.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •