Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: addtocounter innerhalb einer align und subequations-Umgebung

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    12

    addtocounter innerhalb einer align und subequations-Umgebung

    Hi,
    benutze innerhalb einer subequations-umgebun eine align-umgebung, damit die formeln schön ausgerichtet sind.

    Nun möchte ich innerhalb der align-Umgebung den Wert der Formelnummer hochsetzen, also z.B. 1.1 und 1.2, dann aber innerhalb derselben align-umgebung 2.1 und 2.2.

    Minimalbeispiel:
    \documentclass[a4paper]{scrartcl}
    \usepackage{amsmath}

    \begin{subequations}
    \renewcommand\theequation{\theparentequation.\arab ic{equation}}
    \begin{align}
    &a+b=c \\ %1.1
    &d+e=f \\ %1.2
    \addtocounter{equation}{1}
    &f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\ %2.1
    &a+e=u %2.2
    \end{align}
    \end{subequations}

    Mein gewünschtes Ergebnis der Formelnummerierung habe ich mit % hinter den Latex-Code gesetzt.
    Eine Trennung beider Teile in separate align-Umgebungen scheitert daran, dass dann nicht alle vier Gleichungen gleich ausgerichtet sind.

    Hat jemand eine Idee? Meine Idee wäre \addtocounter{equation}{1} zu verwenden, welcher aber erst ausserhalb der subequation raufzählt.

    Vielleicht ist eine Trennung in zwei align-Umgebungen möglich, wie

    \begin{subequations}
    \renewcommand\theequation{\theparentequation.\arab ic{equation}}
    \begin{align}
    &a+b=c \\
    &d+e=f
    \end{align}
    \end{subequations}

    \begin{subequations}
    \renewcommand\theequation{\theparentequation.\arab ic{equation}}
    \begin{align}
    &f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\
    &a+e=u
    \end{align}
    \end{subequations}

    nur ich schaffe dann die gleichmäßige Ausrichtung der Formeln nicht.

    Gruß,
    Jan

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.043
    Minimalbeispiele sind keine Codeschnipsel sondern lauffähige Beispiele.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    12

    Jetzt mit vollständigem Minimalbeispiel

    Danke Ulrike für den Hinweis. Hatte \begin{document} und \end{document} vergessen.

    Hier das komplette Minimalbeispiel. Hast du jetzt eine konkrete Idee, wie ich die Frage lösen könnte, jetzt wo das Beispiel läuft?

    \documentclass[a4paper]{scrartcl}
    \usepackage{amsmath}

    \begin{document}
    \begin{subequations}
    \renewcommand\theequation{\theparentequation.\arab ic{equation}}
    \begin{align}
    &a+b=c \\ %1.1
    &d+e=f \\ %1.2
    \addtocounter{equation}{1}
    &f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\ %2.1
    &a+e=u %2.2
    \end{align}
    \end{subequations}
    \end{document}

    bzw. für den zweiten Fall

    \documentclass[a4paper]{scrartcl}
    \usepackage{amsmath}

    \begin{document}
    \begin{subequations}
    \renewcommand\theequation{\theparentequation.\arab ic{equation}}
    \begin{align}
    &a+b=c \\
    &d+e=f
    \end{align}
    \end{subequations}

    \begin{subequations}
    \renewcommand\theequation{\theparentequation.\arab ic{equation}}
    \begin{align}
    &f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\
    &a+e=u
    \end{align}
    \end{subequations}
    \end{document}

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.043
    Naja, sowas ginge:

    Code:
    \documentclass[a4paper]{scrartcl}
    \usepackage{amsmath}
    
    \begin{document}
    \begin{subequations}
    \makeatletter
    \renewcommand\theequation{%
      \ifnum\the\c@equation<3
       \theparentequation.\arabic{equation}%
      \else
       \the\numexpr\the\c@parentequation+1.\the\numexpr\the\c@equation-2%
      \fi}
    \begin{align}
    &a+b=c \\ %1.1
    &d+e=f \\ %1.2
    &f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\ %2.1
    &a+e=u %2.2
    \end{align}
    \end{subequations}
    \end{document}

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    12
    Eine kreative Lösung. Wie kann ich es schaffen, diese allgemein zu halten, da in meinem Dokument nicht immer nach zwei Formeln die nächst-höhere Nummer kommt.

    Mein Versuch nur den Hauptbestandteil der Lösung

    \renewcommand\theequation{\the\numexpr\the\c@paren tequation+1.\the\numexpr\the\c@equation-2}

    manuell einzufügen, bringt nicht das gewünscht Ergebniss.

    Code:
    \documentclass[a4paper]{scrartcl}
    \usepackage{amsmath}
    
    \begin{document}
    	\begin{subequations}
    	\renewcommand\theequation{\theparentequation.\arabic{equation}}
    	\begin{align}
    	&a+b=c \\ %1.1
    	&d+e=f \\ %1.2	
    	&f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\ %1.3
    	&a+e=u \\%1.4 
    	&f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\ %1.5
    	\renewcommand\theequation{\the\numexpr\the\c@parentequation+1.\the\numexpr\the\c@equation-2}
    	&a+e=u \\ %2.1
    	&f+e+g+1+2+3+4+5+6=d \\ %2.2
    	&a+e=u %2.3
    	\end{align}
    	\end{subequations}
    \end{document}

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.043
    Du musst dann beide Definition in das align stecken. Aber ich weiß nicht, was du dabei gewinnst, die "-2" ist ja immer noch nicht besonders allgemein:

    Code:
    \documentclass[a4paper]{scrartcl}
    \usepackage{amsmath}
    
    \begin{document}
    \begin{subequations}
    \makeatletter
    \begin{align}
    \gdef\theequation{\theparentequation.\arabic{equation}}
    &a+b=c \\ %1.1
    &d+e=f \\ %1.2
    \gdef\theequation{\the\numexpr\the\c@parentequation+1.\the\numexpr\the\c@equation-2}
    &f+e+g+1+2+3+4+5+6=d\\ %2.1
    &a+e=u %2.2
    \end{align}
    \end{subequations}
    
    \end{document}

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •