Anzeige:
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Anordnung von pstricks-Graphiken mit subfloat

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    45

    Anordnung von pstricks-Graphiken mit subfloat

    Tach zusammen,

    ich möchte sechs kleine pstricks-Graphiken als subfloats in einer figure anordnen. Die pspictures sind alle gleich groß, es passen (mit meinen Einstellungen) je drei nebeneinander. Ich verwende u.a. diese packages:

    Code:
    \usepackage[dvips]{graphicx}
    \usepackage{float,dsfont}
    \usepackage{subfig}
    \usepackage{pstricks-add,pst-node,pst-plot}
    Der Code sieht in etwa so aus:

    Code:
    \begin{figure}[htb]
    \subfloat[$G_{1}$]{%
    \begin{pspicture}(0, 0)(5, 3)%		
    	\qdisk(1, 1){2pt}%
    \end{pspicture}%
    }%
    % Hier kommen noch fünf weitere pspictures mit gleicher Größe
    \end{figure}
    Anhand welcher Parameter erfolgt die Positionierung innerhalb der figure-Umgebung?

    Wie kann ich folgende Anordnung erreichen?

    Bild 1 Bild 2 Bild 3
    Bild 4 Bild 5 Bild 6

    (Bild 4 soll genau unter Bild 1 stehen usw. Bei mir sind die Bilder der unteren Zeile allerdings verschoben. )

    Ist \subfloat geeignet? Wäre eine tabular-Umgebung besser geeignet?

    So viele Fragen, ich danke für Eure Antworten, Grüße, Tyrax

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von bischi
    Registriert seit
    10.04.2003
    Beiträge
    4.828
    Ich würde ne Tabelle nehmen (kommt ein wenig darauf an, wie du Bildunterschriften,... haben willst). Schau dir sonst auch mal den Beispielcode im l2picfaq.pdf an.

    MfG Bischi

    "There is an art, it says, or rather, a knack to flying. The knack lies in learning how to throw yourself at the ground and miss it" The hitchhiker's guide to the galaxy by Douglas Adams

    --> l2picfaq.pdf <-- www.n.ethz.ch/~dominikb/index.html LaTeX-Tutorial, LaTeX-Links, Java-Links,...

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von voss
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    5.046
    Zitat Zitat von Tyrax Beitrag anzeigen
    Tach zusammen,

    ich möchte sechs kleine pstricks-Graphiken als subfloats in einer figure anordnen. Die pspictures sind alle gleich groß, es passen (mit meinen Einstellungen) je drei nebeneinander. Ich verwende u.a. diese packages:

    Code:
    \usepackage[dvips]{graphicx}
    \usepackage{float,dsfont}
    \usepackage{subfig}
    \usepackage{pstricks-add,pst-node,pst-plot}
    Der Code sieht in etwa so aus:

    Code:
    \begin{figure}[htb]
    \subfloat[$G_{1}$]{%
    \begin{pspicture}(0, 0)(5, 3)%		
    	\qdisk(1, 1){2pt}%
    \end{pspicture}%
    }%
    % Hier kommen noch fünf weitere pspictures mit gleicher Größe
    \end{figure}
    Anhand welcher Parameter erfolgt die Positionierung innerhalb der figure-Umgebung?

    Wie kann ich folgende Anordnung erreichen?

    Bild 1 Bild 2 Bild 3
    Bild 4 Bild 5 Bild 6

    (Bild 4 soll genau unter Bild 1 stehen usw. Bei mir sind die Bilder der unteren Zeile allerdings verschoben. )
    was heißt verschoben?

    Bild 1\hfill Bild 2\hfill Bild 3\\
    Bild 4\hfill Bild 5\hfill Bild 6

    so sollte es gehen. Mit \subfloat[..]{...} natürlich.

    Herbert

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    45

    Es klappt.

    Hallo,

    danke für eure Hilfe, der Vorschlag von Herbert tut genau das, was ich will. So muss ich keine Tabelle nehmen, mit den Bildunterschriften war ich zufrieden.

    @Herbert: Verschoben meinte dieses:

    Code:
    Bild1    Bild2    Bild3
    Bild4  Bild5    Bild6
    Grüße, Tyrax

    P.S.: Wenn ich es richtig verstanden habe, füllt \hfill den Platz in einer Zeile auf, wird es mehrmals verwendet, wird der Platz auf die Positionen der \hfill-Kommandos verteilt. So weit, so gut.
    Aber was ist vorher ohne \hfill passiert?
    Sieht Tex von einem pspicture nur den Rahmen, oder auch die Graphik?

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von voss
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    5.046
    Zitat Zitat von Tyrax Beitrag anzeigen
    Hallo,

    danke für eure Hilfe, der Vorschlag von Herbert tut genau das, was ich will. So muss ich keine Tabelle nehmen, mit den Bildunterschriften war ich zufrieden.

    @Herbert: Verschoben meinte dieses:

    Code:
    Bild1    Bild2    Bild3
    Bild4  Bild5    Bild6
    P.S.: Wenn ich es richtig verstanden habe, füllt \hfill den Platz in einer Zeile auf, wird es mehrmals verwendet, wird der Platz auf die Positionen der \hfill-Kommandos verteilt. So weit, so gut.
    Aber was ist vorher ohne \hfill passiert?
    Sieht Tex von einem pspicture nur den Rahmen, oder auch die Graphik?
    nein, du hast dir einfach Leerzeichen eingefangen. Dazu müsstest fu aber deinen
    kompletten Code angeben ...

    Herbert

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •