Anzeige:
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Seitenweise unterschiedliche Formatierung

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Raute50
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    GÖttingen
    Beiträge
    39

    Seitenweise unterschiedliche Formatierung

    Hallo Leute,


    diese Frage ist hoffentlich ( für euch ) leicht zu beantworten!
    Habe zwar nach einer Lösung hier gesucht, aber irgendetwas scheine ich immer noch falsch zu machen ?!

    Und nun erst Mal zu meinem Problem :
    Ich möchte, dass mein Text auf geraden und ungeraden Seiten unterschiedlich formatiert ist.
    Genauer möchte ich, dass er auf ungeraden Seiten weiter rechts anfängt und auf geraden Seiten weiter links. Am Besten sollen die Texte auf Ober- und Unterseite quasi deckungsgleich sein ( wenn ihr ungefähr versteht, was ich versuche auszudrücken )!
    Damit man soviel wie möglich der Seite ausnutzt, wenn man den Platz abzieht, den man für die Heftung und die dafür notwendigen Löcher benötigt.


    Mir wurde schon mal gesagt, dass es leicht gehen soll.

    Ein wenig rumgesucht und rumprobiert habe ich schon, nur funktioniert es leider so leicht nicht ?!

    Denke, dass ich irgendein Detail so unglücklich gewählt habe, dass diese Formatierung nicht mehr ermöglicht?!
    Habe deswegen mal meinen Standard-Code eingefügt, der vielleicht geübten Augen einen guten Überblick gibt.
    Dazu möchte ich ( zu meiner Schande ) noch sagen, dass ich die meisten Sachen nur blind kopiert habe und mich gar nicht mit allen speziellen Eigenschaften auskenne. Also bitte nicht gleich meckern, warum ich überhaupt article nehme oder so.... Ich benutze diese Einstellung weil sie mir ( bis dato ) keine Probleme machten und alles ( zum größten Teil ) so aussah, wie ich es haben wollte!

    Code:
    \documentclass[12pt, german]{article}
    
    \usepackage{amsfonts}
    \usepackage{ngerman}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage{graphicx}
    
    %% Mathekrams der AMS
    \usepackage[leqno]{amsmath}     %% Labels werden links gesetzt
    \usepackage{amsthm}             %% Theoremumgebung
    \usepackage{amssymb}            %% mathfrak + amsfonts + spezielle Symbole
    \usepackage{mathrsfs}           %% mathscr
    \usepackage{dsfont}             %% mathds alternativ zu mathbb
    \usepackage[bbgreekl]{mathbbol} %% Erweiterung des mathbb f"ur Griechisch etc
    %\usepackage{showkeys}           %% Um Links im Dokument zu setzen
    \usepackage{makeidx}            %% Index erstellen
    \makeindex
    
    \parindent 0mm
    \newcommand{\field}[1]{\mathds{#1}}    %% GrundkM-vrper ?? in mathds
    \newcommand{\Z}{\field{Z}}
    \newcommand{\N}{\field{N}}
    \newcommand{\R}{\field{R}}
    \newcommand{\C}{\field{C}}
    \newcommand{\Q}{\field{Q}}
    
    % speziell für dieses Dokument
    
    \newtheorem{defi}{Definition} % falls gebraucht ...
    
    % groessere Luecken setzen
    \def\c{choose}
    \def\s{\smallskip}
    \def\m{\medskip}
    \def\b{\bigskip}
    \def\bb{\bigskip\bigskip}
    
    % Formatierung
    \topmargin-2cm      % wie weit oben der Text anfaengt. Je kleiner die Zahl desto hoeher der Textanfang
    \textwidth16cm      % wie breit der Text sein darf
    \textheight24cm     % wie hoch  der Text sein darf
    \evensidemargin-1cm %
    \oddsidemargin5mm   % wie weit links der Text anfaengt
    \frenchspacing      % Schaltet den zusätzlichen Zwischenraum ab, den LaTeX normalerweise nach einem Satzzeichen einfügt.
    \allowdisplaybreaks %
    Ich drücke mir die Daumen, dass ihr meine Frage schnell beantworten könnt!

    In diesem Sinne ....

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von chris3344
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    138
    Hallo Raute50,


    Zitat Zitat von Raute50
    Hallo Leute,
    Ich möchte, dass mein Text auf geraden und ungeraden Seiten unterschiedlich formatiert ist.

    [/I] Also bitte nicht gleich meckern, warum ich überhaupt article nehme oder so.... Ich benutze diese Einstellung weil sie mir ( bis dato ) keine Probleme machten und alles ( zum größten Teil ) so aussah, wie ich es haben wollte!
    ich habe zwar noch nie ein zweiseitiges Dokument verfasst, aber ist dafür nicht die Dokumentenklasse book bzw Koma scrbook geeignet?

    Gruß,

    Christoph
    Überlegenheit zeigt man nicht, Überlegen ist man!
    ____________________________________
    Man kann einen Garten nicht düngen, indem man durch den Zaun furzt.
    Marcel Reich-Ranicki (deut. Literaturkritiker geb. 1920)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.11.2004
    Beiträge
    358
    Dein Problem lässt sich tatsächlich einfach durch das Paket typearea lösen, hier kann man einen Parameter für "BCOR" einstellen, das ist die Bindekorrektur auf der Innenseite von doppelseitigen Dokumenten. Näheres dazu findest du in der Dokumentation des Paketes bzw. wie schon eben angemerkt unter Verwendung des Koma-Skriptes, da kannst du dann in die optionalen ARgumente schreiben:

    \documentclass[BCOR=15mm]{scrartcl} oder so.

    Gruß Till

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.828
    Hallo Raute50,
    Zitat Zitat von Raute50
    Code:
    % Formatierung
    \topmargin-2cm      % wie weit oben der Text anfaengt. Je kleiner die Zahl desto hoeher der Textanfang
    \textwidth16cm      % wie breit der Text sein darf
    \textheight24cm     % wie hoch  der Text sein darf
    \evensidemargin-1cm %
    \oddsidemargin5mm   % wie weit links der Text anfaengt
    \frenchspacing      % Schaltet den zusätzlichen Zwischenraum ab, den LaTeX normalerweise nach einem Satzzeichen einfügt.
    \allowdisplaybreaks %
    ...braucht das nicht nur so umgeschrieben zu werden:
    Code:
    \setlength{\textwidth}{16cm}      % Textbreite als Beispiel
    :
    Anhand von
    Code:
    \documentclass{article}
    \usepackage{layout}
    \begin{document}
    \layout
    \end{document}
    - wo immer alle von einem Minimalbeispiel reden... -
    sollte es doch möglich sein, die gesuchten Größen zu bestimmen, oder ?

    Gruß,
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.854
    Du suchst eine Klasse mit zweiseitigen Blättern. Die Option ist normalerweise 'twoside'.

    Zu deinem Quellcode:
    >\documentclass[12pt, german]{article}
    damit kannst du keine zweiseitigen Texte setzten weil die Klasse es nicht erlaubt. Du brauchst eine report oder book Klasse. Sinvollerweise jedoch gleich eine von Komascript.

    >\parindent 0mm
    Besser die Optionen dafür von Koma Script

    >% groessere Luecken setzen
    >\def\s{\smallskip}
    >\def\m{\medskip}
    >\def\b{\bigskip}
    >\def\bb{\bigskip\bigskip}

    Wenn du das wirklich brauchst machst du garantiert etwas falsch. Kannst du mal ein Beispiel posten wo du das verwendest (Minimalbeispiel)

    >% Formatierung
    >\topmargin-2cm % wie weit oben der Text anfaengt. Je kleiner die Zahl >desto hoeher der Textanfang
    >\textwidth16cm % wie breit der Text sein darf
    >\textheight24cm % wie hoch der Text sein darf
    >\evensidemargin-1cm %
    >\oddsidemargin5mm % wie weit links der Text anfaengt
    Sieht man immer wieder, wird dadurch aber nicht sinnvoller. Für richtiges Seitenlayout gibt es das Paket geometry. Besser jedoch typearea von Komascript wenn möglich.

    >\frenchspacing % Schaltet den zusätzlichen Zwischenraum ab, den >LaTeX normalerweise nach einem Satzzeichen einfügt.
    Warum brauchst du das ?


    Zitat Zitat von etilli33
    Dein Problem lässt sich tatsächlich einfach durch das Paket typearea lösen, hier kann man einen Parameter für "BCOR" einstellen, [...]
    \documentclass[BCOR=15mm]{scrartcl} oder so.
    Gar keine gute Idee. Das wäre ein Workaround und löst das Problem nicht wirklich. Zumal eine sinnvolle Option für Bindekorrektur hier für den eigentlichen Rand missbraucht wird.
    Daher ist eine Klasse die zweiseitige Dokumente von sich aus unterstützt die richtige Wahl

    Matthais
    Geändert von pospiech (24-07-2005 um 22:35 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •