Anzeige:
Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 15 of 23

Thread: multicols, bild zwischen den spalten

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    28.02.2005
    Posts
    22

    multicols, bild zwischen den spalten

    Hi, ich hab eine Frage zum Paket multicols.
    Wie schaffe ich es, ein Bild einzubinden, welches sich z.B. innerhalb der drei spalten zentriert befindet und vom Text umflossen wird? Es Geht also von Spalte 1 bis Spalte 3 in der Breite z.B.

    Grüße

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    10.04.2005
    Location
    Hannover
    Posts
    1.854
    Ich weiß es nicht, und bin mir ziemlich sicher das es mit LaTeX auch nicht geht. Denn LaTeX versagt eigentlich bei fast allem was richtig Zeitschriften und Spaltensatz geht.

    Matthias

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    30.06.2005
    Location
    Darmstadt
    Posts
    59
    hi,

    nur damit ich die frage richtig verstanden habe
    was du dir vorstellst ist ungefähr das:

    Code:
    TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT
    TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT
    TEXTTEXT |-------------------------- |TEXTTEXT
    TEXTTEXT |                           |TEXTTEXT
    TEXTTEXT |-------------------------- |TEXTTEXT
    TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT
    TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT     TEXTTEXTTEXT
    (ich hoffe du bekommst das mit einer ähnlichen schrift wie ich angezeigt)
    +++ this message is printed on 100% recycled electrons +++

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    28.02.2005
    Posts
    22
    Ganz genau.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    30.06.2005
    Location
    Darmstadt
    Posts
    59
    wie genau das geht weiß ich auch nicht, aber in unserer fachbereichszeitung kriegen die das irgendwie hin. ich habe mich mal die quelltexte geben lassen.

    wenn du möchtest kannst du sie dir von meinem rechner ziehen:
    http://abb11[...]005-1.rar (25MB)

    schick mir 'ne PM sobald du es hast (oder wenn du es nicht möchtest) damit ich apache wieder schließen kann.
    und dann viel spaß beim suchen ^^
    Last edited by BinEinGast; 13-07-2005 at 20:56. Reason: größenangabe der datei; löschen des link
    +++ this message is printed on 100% recycled electrons +++

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    28.02.2005
    Posts
    22
    Herzlichen Dank!
    Die Dateien habe ich und werde mich auch gleich drüber hermachen.
    Wenn ich des Brätsels Lösung habe meld ich mich nochmal.

    --

    Das von mir beschriebene, und von dir richtig erkannte Verhalten ist in der Ausgabe der Inforz leider nicht wiederzufinden. In der neuesten auch nicht.
    Trotzdem vielen Dank für die Mühe!
    Last edited by joa; 13-07-2005 at 18:05.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    13.07.2005
    Posts
    7
    Hallo zusammen.
    Ich sitze jetzt schon seit einigen Tagen an genau demselben Problem. Ich will auch einen dreispaltigen Text schreiben, in den eine Grafik eingebunden werden soll, die breiter als eine Spalte ist. Bei mir überdeckt in einem solchen Fall der Teil der Grafik, welcher in die zweite Spalte hineinragt den dort stehenden Text. Der Text wird also nicht automatisch verdrängt.
    Die Sache mit den Sternchen (*) funktioniert gar nicht.

    Also: Wenn jemand weiß, wie's geht - das wär total genial.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    10.04.2005
    Location
    Hannover
    Posts
    1.854
    es gibt glaube ich ein Beispiel dafür beim Paket wrapfigure - ABER das muss man von Hand anfertigen, und widerspricht damit komplett der Grundidee von LaTeX. Deshalb habe ich auch gesagt, das das mit LaTeX grundsätzlich nicht geht. Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.

    Matthias

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    13.07.2005
    Posts
    7
    Kann uns denn keiner weiterhelfen?

    @pospiech
    Ich hätte auch gedacht, dass das Problem mit einer wrapfigure-Umgebung gelöst werden könnte - aber leider Fehlanzeige - die scheint mit den mehreren Spalten nicht klar zu kommen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    10.04.2005
    Location
    Hannover
    Posts
    1.854
    Quote Originally Posted by sann
    Kann uns denn keiner weiterhelfen?
    Nein, da es mit LaTeX wirklich nicht geht. Derartiges soll mit ConTeXt gehen (Alteratives Makro Paket zu LaTeX das auch auf TeX aufbaut).

    Das was du willst ist eher die Domäne von DTP Programmen. Und damit kann LaTeX nicht konkurrieren und hat es auch nie gewollt.

    Matthias

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    28.02.2005
    Posts
    22
    Wenn man sich wrapfig vom CTAN zieht bekommt man die schöne Datei "multiple-span.txt" gleich mitgeliefert.

    Using wrapfig to span multiple columns
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Wrapfig can't automatically make matching cutouts in adjacent columns
    because it doesn't know which text will land in just the right place
    in the column next-door. It certainly can't handle floating in such
    situations!

    Here are some methods for doing such layout "by hand". They are
    practical for one or a few such figures where you can tweak the
    layout for the final copy. It is too painful to do this for long
    or frequently-revised documents. If you do have multiple fiddling,
    fix the first one in each chapter (or after any forced page break),
    rerun, then fix the second, etc.

    (These examples use calc.sty to evaluate overhangs in place.)

    Cutouts in Matching Columns

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~X ~~~~~~~~~~~~~~~~~Y
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Initially, write the document without the wrapfigure, and locate the
    desired natural linebreak at "X". (This first step is used for all
    methods described here.) Then change to

    ~~~~~~~~X
    \begin{wrapfigure}[6]{r}[.5\width+.5\columnsep]{6cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~....

    and run LaTeX again. This will print the figure overlapping the right
    column, but no matter. Use this run to locate position "Y" in the text.
    For the final run, switch to:

    ~~~~~~~~X
    \begin{wrapfigure}[6]{r}[.5\width+.5\columnsep]{6cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~....
    ...~~~~~~~Y
    \begin{wrapfigure}[6]{l}[.5\width+.5\columnsep]{6cm}
    \vfill
    \end{wrapfigure}
    ~~~~~~~~~~~


    Taking a whole column plus a cutout

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~X ~~~~~~~~~~~~~~~~~Y
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Locate "X" first, without any figure, as above, then write the
    document like:

    ~~~~~~~~X
    \begin{wrapfigure}[6]{r}[\columnwidth+\columnsep]{9cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~....

    and ignore the overprinting of the right column. Then, after locating
    "Y" in the text, switch to:

    ~~~~~~~~X
    \begin{wrapfigure}[6]{r}[\columnwidth+\columnsep]{9cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~....
    ...~~~~~~~Y\vspace{6\baselinskip}
    ~~~~~~~~~~~
    for the final layout


    a whole column preceding a cutout

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~X ~~~~~~~~~~~~~~~~~Y
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    After locating "X", write the draft document like:

    ~~~~~~~~X\vspace{6\baselinskip}
    ~~~~....
    ~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~

    run LaTeX to locate "Y", and then switch to:

    ~~~~~~~~X\vspace{6\baselinskip}
    ~~~~....
    ~~~~~~~~~~~~~Y
    \begin{wrapfigure}[6]{l}[\columnwidth+\columnsep]{9cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~~~~~~

    Spanning (parts of) three columns

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~X ~~~~~~~~~~~~~~~~~Y ~~~~~~~~~~~~~~~~~Z
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    This uses a combination of the above. First locate X, then use

    ~~~~~~~~X
    \begin{wrapfigure}[6]{r}[.5\width+.5\columnwidth+\columnsep]{12cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~....

    Locate Y from this, and change to

    ~~~~~~~~X
    \begin{wrapfigure}[6]{r}[.5\width+.5\columnwidth+\columnsep]{12cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~....
    ~~~~~~~~~~~~Y\vspace{6\baselineskip}
    ~~~~~~~....

    which allows you to locate Z, to end up with

    ~~~~~~~~X
    \begin{wrapfigure}[6]{r}[.5\width+.5\columnwidth+\columnsep]{12cm}
    ...
    \end{wrapfigure}
    ~~~~....
    ~~~~~~~~~~~~Y\vspace{6\baselineskip}
    ~~~~~~~....
    ~~~~~~~~~~~~Z
    \begin{wrapfigure}[6]{l}[.5\width+.5\columnwidth+\columnsep]{12cm}
    \vfill
    \end{wrapfigure}




    (Of course, to do matching cut-outs properly requires typesetting
    the text to a grid.)

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    13.07.2005
    Posts
    7
    Hi. Ich hab's jetzt schon einige Stunden nach der Anleitung probiert. Aber ich krieg's nicht hin. Wäre es möglich, dass Du mir einen funktionierenden Code schickst? Das wär echt super. Bin voll am verzweifeln.
    Danke schon mal

    MfG sann

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    28.02.2005
    Posts
    22
    Natürlich. Per hand musst du die beiden wrapfigure-Abschnitte an die passenden Stellen in deinem Text einfügen.
    \begin{wrapfigure}[ZEILEN NACH UNTEN]{r}[.5\width+.5\columnsep]{BREITE}
    Die beiden Werte sind für dich notwendig.
    Funktioniert bei mir einwandfrei. Habe auch kein Problem damit bestimmte Dinge per Hand zu machen. Das ganze ist für das Jahrbuch meiner Schule, welches ich erstelle und dabei geht es eben auch um Gestaltung.

    Vielleicht war Latex dafür nicht die beste Wahl, aber mit PageMaker oder QuarkExpress hätte ich es sicherlich garnicht hinbekommen.


    -- Edit:
    Nicht vergessen! \usepackage{calc} ist auch notwendig.

    Code:
    \begin{multicols}{3}
    \fl{D}ie ... text ...
    
    Neben dem obligatorischen Abschlusskonzert
    hatten wir Auftritte bei der \zitat{Lutter-Einweihung}, dem Schulkonzert und dem \zitat{Hellas 2005-Abend}.
    \begin{wrapfigure}[10]{r}[.5\width+.5\columnsep]{4cm}
    	\includegraphics[width=4cm]{artikel/bilder/ip/logo}
    \end{wrapfigure}
    F{\"u}r ein Jahr proben ... text ...
    
    Bewertet werden {\"u}brigens nicht die individuellen F{\"a}higkeiten am Instrument/Gesang, sondern die Gemeinschaftsleistung,
    eine gute B{\"u}hnenperformance hinzulegen. In unserem Kurs bestand die besondere Problematik darin den unterschiedlichen
    Musikgeschmack
    \begin{wrapfigure}[10]{l}[.5\width+.5\columnsep]{4cm}
    \vfill
    \end{wrapfigure}
    zu ber{\"u}cksichtigen. Ich denke, wir haben mit unserer Auswahl an Liedern gezeigt, dass dies mit kleinen
    Kompromissen m{\"o}glich und auch \az{h{\"o}rbar} ist.
    ...
    \end{multicols}
    Und hier mit bleibt der eigene Text lesbar

    Code:
    \newcommand*{\wrapheight}[0]{NULL}
    \newcommand*{\wrapwidth}[0]{NULL}
    \newcommand*{\wrapstart}[3]{
    	\begin{wrapfigure}[#2]{r}[.5\width+.5\columnsep]{#1}
    		\includegraphics[width=#1]{#3}
    	\end{wrapfigure}
    	\renewcommand{\wrapwidth}{#1}
    	\renewcommand{\wrapheight}{#2}
    }
    \newcommand*{\wrapend}[0]{
    	\begin{wrapfigure}[\wrapheight]{l}[.5\width+.5\columnsep]{\wrapwidth}
    		\vfill
    	\end{wrapfigure}
    }
    Usage:
    \wrapstart{breite in cm}{höhe in zeilen, also keine cm}{bild}
    \wrapend
    Da wo halt die Grafik rein soll, in beide Spalten. Anstatt immer \begin{wrapfigure} etc.
    Last edited by joa; 16-07-2005 at 20:17.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Join Date
    13.07.2005
    Posts
    7
    Sorry - aber läuft bei mir nicht durch.

    Das TeXnicCenter zeigt mir in der Zeile "\end{wrapfigure}" folgenden Fehler an:

    ! Missing number, treated as zero.
    \relax
    1.28 \end{wrapfigure}

    Das liegt irgendwie an dem Parameter [.5\width+.5\columnsep]. Wenn ich dort eine absolute Zahl (z.B. 5cm) reinschreibe geht's.

    Fehlt mir da noch irgendein package, oder wie?

  15. #15
    Registrierter Benutzer daswaldhorn's Avatar
    Join Date
    31.07.2003
    Location
    Voerde
    Posts
    888
    Hallo,

    füge das hier
    Code:
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    noch in deine Präambel ein, dann kannst du auch äöü direkt eingeben.

    Grüße, Carsten

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •