Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: wrapfigure?

  1. #1
    fritzb
    Gast

    wrapfigure?

    Hallo zusammen,

    meine Idee: in einem normalen text (1-spaltig) würde ich gerne machen, dass in einem neuen Kapitel links der text und rechts das Bild ist.

    Nun hab ichs mit twocolums versucht; funzt scheinbar nicht, da mann dann scheinbar alles in 2 Spalten haben muss

    Habs mit wrapfigure versucht und da funzts zwar, sieht aber sch... aus.

    Sagen wir das Bild ist 6cm hoch, der Text daneben aber nur 4cm; dann muss ich "tausende" von \\ einfügen damit zwischen den Wörtern nicht variable Zwischenräume sind, sondern immer nur ein Abstand zwischen den Wörtern ist. Teilweise bekommen ich dann auch im nächsten Kapitel noch einige kurze Zeilen, die es von der wrapfigure-Umgebung noch abzwackt.

    Kann ich irgendwie erzingen, dass die wrapfigure-Umgebung "auf 0" gestellt wird?? ich blicke da ehrlich gesagt nicht mehr durch.

    Danke für Infos und Vorschläge
    Fritz

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.854
    Poste doch bitte ein minimales Beispiel, das dieses Problem demonstriert. Ich verstehe es nämlich nicht.

    Matthias

  3. #3
    fritzb
    Gast
    mach ich doch
    hab mal den code und die beiden schlussendlichen Seiten gepostet. wie zu sehen ist, sind die wörter in beiden kapiteln zu weit auseinander. wenn ich jetzt im code vor dem newpage noch ca. 10 \\ einfüge, so schiebst mir den text (in richtiger Weise) zusammen.
    Aber es kann doch nicht sein, dass ich ausprobieren muss, wieviele \\ ich einfügen muss, damit es stimmt?!

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.854
    Dein Problem scheint schlicht zu sein, dass du zuwenig Text hast, als dass die Bilder sinnvoll daneben angeordnet werden können. Ich verwende daher lieber wrapfloat, als wrapfigure, weil dann die Postion sinnvoll gesucht wird - mit allen Problemen fließender Grafiken.

    Das bei dir mehere \\ hintereinander funktionieren wundert mich auch, da TeX sich eigentlich beschweren müsste, das da keine neue Zeile anfangen kann.

    BTW: das wr kein echtes Minimalbeispiel - schließlich kann ich es nicht kompilieren, und bei mir ausprobieren...

    Wenn du dir das Leben einfach machen willst pack die beiden Bilder nebeneinander in eine Figure und setzte die unten auf die Seite.

    Matthias

  5. #5
    fritzb
    Gast
    hab inzwischen noch weiter gesucht und mit dem "ganz normalen" \begin{floatingfigure} klappts soweit; muss allenfalls noch einen \vspace oder ein \newpage einfügen; aber newpages muss ich soweiso machen an der Stelle.
    Danke für den Tip!

    Fritz

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von TeXniker
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von fritzb
    mach ich doch
    hab mal den code und die beiden schlussendlichen Seiten gepostet. wie zu sehen ist, sind die wörter in beiden kapiteln zu weit auseinander. wenn ich jetzt im code vor dem newpage noch ca. 10 \\ einfüge, so schiebst mir den text (in richtiger Weise) zusammen.
    Aber es kann doch nicht sein, dass ich ausprobieren muss, wieviele \\ ich einfügen muss, damit es stimmt?!
    Welchen Header benutzt du eigentlich für dein Beispiel. Ich wollte nämlich auch das Wrapfigure-Paket benutzen und konnte dein Beispiel auch soweit nachvollziehen.. nur wird bei mir der \caption-Befehl nicht interpretiert... sonst klappt alles. Hat jemand einen Tipp?
    ~°~ Der TeXniker ~°~

    *Rechtschreibfehler sind natürlich beabsichtigt und sollen nur die Aufmerksamkeit des Leser prüfen . . . *hüstel*

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von TeXniker
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    46
    Noch eine kurze Anmerkung, sowohl mit dem Befehl warpfigure als auch mit floatingfigure bekomme ich Probleme mit dem Caption-Befehl. Die Bildunterschrift wird in beiden Fällen nicht angezeigt.

    Code:
    \documentclass[A4paper,11pt]{article}
    \usepackage{ngerman,a4wide}
    \usepackage{graphicx}
    \usepackage{wrapfig}
    \begin{document}
      \begin{wrapfigure}{r}{7cm}
                \includegraphics[width=5cm]{bilder/testbild}
               \caption{Dies ist ein Testbild}
                \label{fig:testbild}
      \end{wrapfigure}
    \end{document}
    Code:
    \documentclass[A4paper,11pt]{article}
    \usepackage{ngerman,a4wide}
    \usepackage{graphicx}
    \usepackage{wrapfig}
    \begin{document}
    	\begin{floatingfigure}[r]{7cm}
                \includegraphics[width=5cm]{bilder/testbild}
               \caption{Dies ist ein Testbild}
                \label{fig:testbild}
      \end{floatingfigure}
    \end{document}
    ~°~ Der TeXniker ~°~

    *Rechtschreibfehler sind natürlich beabsichtigt und sollen nur die Aufmerksamkeit des Leser prüfen . . . *hüstel*

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.795
    Moin TeXniker,
    wieso, Dein erstes Beispiel funzt doch wunderbar - mit und ohne Text.
    Aus der Option "A4paper" solltest Du zwar "a4paper" machen (daran liegt's aber nicht), und n anderes Bild mußte ich natürlich auch nehmen, aber sonst...
    Ist Dein Bild vielleicht extrem hoch (bei 5cm Breite), so daß die caption unten quasi rausfallen kann ?
    MfG,
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von bischi
    Registriert seit
    10.04.2003
    Beiträge
    4.828
    Ich glaub, das wär ein typischer Fall für Minipage...

    MfG Bischi

    "There is an art, it says, or rather, a knack to flying. The knack lies in learning how to throw yourself at the ground and miss it" The hitchhiker's guide to the galaxy by Douglas Adams

    --> l2picfaq.pdf <-- www.n.ethz.ch/~dominikb/index.html LaTeX-Tutorial, LaTeX-Links, Java-Links,...

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von TeXniker
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von rais
    Moin TeXniker,
    wieso, Dein erstes Beispiel funzt doch wunderbar - mit und ohne Text.
    Aus der Option "A4paper" solltest Du zwar "a4paper" machen (daran liegt's aber nicht),
    Danke hab ich geändert.

    Zitat Zitat von rais
    und n anderes Bild mußte ich natürlich auch nehmen, aber sonst...
    Ist Dein Bild vielleicht extrem hoch (bei 5cm Breite), so daß die caption unten quasi rausfallen kann ?
    MfG,
    Nein, ich habs auch mit verschiedenen Bilder getesten und jedesmal das gleiche Problem. Interessant ist, dass ich im Büro nur die bildunterschrift aus "caption" nicht angezeigt bekomme. Auf meinem PC zu Hause (gleiche Miktex Version, gleiche Datei) bekomme ich beim kompilieren die Fehlermeldung: "undifined control sequence", sobald ich den \caption-Befehl raus kommentiere läufts durch, aber dann natürlich wieder ohne Bildunterschrift.


    Zitat Zitat von bischi
    Ich glaub, das wär ein typischer Fall für Minipage...

    MfG Bischi
    Hi Bischi, mit Minipages hab ich auch schon rumprobiert, aber keine Lösung gefunden... hast du da mal ein Minimalbeispiel?

    Danke an alle... ich probiers weiter.
    ~°~ Der TeXniker ~°~

    *Rechtschreibfehler sind natürlich beabsichtigt und sollen nur die Aufmerksamkeit des Leser prüfen . . . *hüstel*

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.795
    Zitat Zitat von TeXniker
    Nein, ich habs auch mit verschiedenen Bilder getesten und jedesmal das gleiche Problem. Interessant ist, dass ich im Büro nur die bildunterschrift aus "caption" nicht angezeigt bekomme. Auf meinem PC zu Hause (gleiche Miktex Version, gleiche Datei) bekomme ich beim kompilieren die Fehlermeldung: "undifined control sequence", sobald ich den \caption-Befehl raus kommentiere läufts durch, aber dann natürlich wieder ohne Bildunterschrift.
    Also das würde mich jetzt eher bedenklich stimmen...
    Wenn ich das so richtig gesehen habe, wird \caption von latex selbst definiert (vgl. latex.ltx, Zeile 5721 "\def\caption{%" (aus ltfloat.dtx)); wenn Du also "undefined control sequence" als Fehlermeldung wegen \caption bekommst, deutet das doch auf schwerwiegende Eingriffe auf den LaTeX Kern selbst hin.
    Du könntest es statt article mal mit scrartcl versuchen, dort wird der \caption Befehl neu definiert - kann aber trotzdem sein, daß es nur eine Umdefinition ist, so genau hab ich das darin jetzt nicht verfolgt.

    Ansonsten kannst mal Deine foo.log Datei anhängen - oder erst mal selber schauen, vielleicht wird man daraus ja schlauer (wenn's geht von beiden Kisten)

    MfG,
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von TeXniker
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    46
    Ich werd bekloppt !!!

    Hab das Minimalbeispiel mit wrapfigure nochmal laufen lassen (auf beiden Kisten).. und es funzt.

    Leider funktioniert es in der kompletten Datei immer noch nicht. Kann es sein, dass der Caption-Befehl innnerhalb einer wrapfigure mit einem anderen Befehl kollidiert ?
    ~°~ Der TeXniker ~°~

    *Rechtschreibfehler sind natürlich beabsichtigt und sollen nur die Aufmerksamkeit des Leser prüfen . . . *hüstel*

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.795
    Zitat Zitat von TeXniker
    Hab das Minimalbeispiel mit wrapfigure nochmal laufen lassen (auf beiden Kisten).. und es funzt.
    Das ist doch schon mal gut
    Zitat Zitat von TeXniker
    Leider funktioniert es in der kompletten Datei immer noch nicht. Kann es sein, dass der Caption-Befehl innnerhalb einer wrapfigure mit einem anderen Befehl kollidiert ?
    Das zu beantworten, ohne wenigstens Deine Präambel zu haben, ist äußerst zeitaufwendig - bedenkt man die Anzahl zur Verfügung stehender Pakete... und daraus jetzt *jede* beliebige Kombination auszutesten... Du siehst, was ich meine
    Vorstellbar sind Pakete wie hyperref oder caption, die ja ihre eigene Umdefinition mitbringen und sich (bzw. mit wrapfig) in die Quere kommen.
    Manchmal (besonders nach Dazubinden bzw. Entfernen von hyperref) hilft es bereits, die Hilfsdateien (aux/toc etc) zu löschen, um dann den Kompiliervorgang noch einmal _ganz_ von vorne zu starten...

    MfG,
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von TeXniker
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von rais
    Das zu beantworten, ohne wenigstens Deine Präambel zu haben, ist äußerst zeitaufwendig [...]
    Sorry, hast natürlich recht... habe gepostet ohne nachzudenken. 9:31 Uhr ist halt nicht meine Zeit .

    Hab das Minimalbeispiel nochmal mit meinem Original-Header laufen gelassen und mal alle Pakete rein- und wieder rauskommentiert. Und siehe da es lag am float-Paket, dass sich wohl mit wrapfigure beißt...

    Jetzt funzts endlich !!

    Danke und Grüße
    ~°~ Der TeXniker ~°~

    *Rechtschreibfehler sind natürlich beabsichtigt und sollen nur die Aufmerksamkeit des Leser prüfen . . . *hüstel*

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2005
    Beiträge
    8
    magst du noch mal den code posten...bis zur hälfte hab ich das problem gerafft. aber dann ist der faden gerissen.
    mach ma bidde...!

    gruß

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •