Anzeige:
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: \cite & Bibtex

  1. #1
    suslic
    Gast

    Question \cite & Bibtex

    Beim Erstellen von einem Artikel habe ich Styles vorgegeben: harvard.sty. Bibtex erzeugt Literaturverzeichnis automatisch. Beim Befehl \cite wird Literaturverweis auch automatisch erzeugt und sieht z.B. folgenderweise aus:

    (European Environment Agency, 1999)

    Bibtexeintrag:
    @techreport{eea:eea,
    AUTHOR = {{European Environment Agency}},
    TITLE = {{E}nvironmental indicators: Typology and overview},
    INSTITUTION = {EEA},
    NUMBER = {No. 25},
    YEAR = {1999} }

    Was kann man machen, damit Literaturverweis im Text anders aussieht, als Abkürzung für Autor (hier für Organisation), in diesem Fall z.B. wie folgt: (EEA, 1990)?
    Geändert von suslic (01-10-2004 um 16:49 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.09.2004
    Beiträge
    42
    Das einfachste wird sein, wenn Du den Style einfach änderst. wie soll den die ausgabe im text aussehen?

    googlelix

    Zitat Zitat von suslic
    Beim Erstellen von einem Artikel habe ich Styles vorgegeben: harvard.sty. Bibtex erzeugt Literaturverzeichnis automatisch. Beim Befehl \cite wird Literaturverweis auch automatisch erzeugt und sieht z.B. folgenderweise ausEuropean Environment Agency, 1999)

    Bibtexeintrag:
    @techreport{eea:eea,
    AUTHOR = {{European Environment Agency}},
    TITLE = {{E}nvironmental indicators: Typology and overview},
    INSTITUTION = {EEA},
    NUMBER = {No. 25},
    YEAR = {1999} }

    Was kann man machen, damit Literaturverweis im Text anders aussieht, als Abkürzung für Autor (hier für Organisation), in diesem Fall z.B. wie folgt: (EEA, 1990)?

  3. #3
    suslic
    Gast
    Im Text soll es statt (European Environment Agency, 1999) einfach (EEA, 1990) sein. Verweis (European Environment Agency, 1999) wird nun automatisch mit \cite erstellt.

    Den Style kann ich leider nicht einfach ändern, da es Artikel für Workshop ist und Style war schon vorgegeben, sonst wird Artikel nicht angenommen.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2004
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    22
    Afaik wird es ohne das ändern des Styles nicht gehen, weil harvard automatisch den vollen Namen als Marke übernimmt. Mit Makebst ist das kein allzugroßer Aufwand.
    Das simpelste wäre es wohl den cite key anstelle des Autorennamen als Marke zu übernehmen und den Rest des Styles lässt man dann unverändert.
    Dann kannst du den cite key so wählen, wie du die Ausgabe haben möchtest.
    Im kompilierten Dokument wird man den Unterschied nicht sehen, solange du die cite keys entsprechend formulierst.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    35
    Hallo,

    ich weiß ja, dass dieser Thread veraltet ist, aber da ich mich selbst grad mit einem ähnlichen Problem herumgeschlagen und nun endlich eine Lösung gefunden habe, wollte ich sie nochmal für alle posten...
    Mit dem Paket natbib lässt sich das Problem mit \defcitealias{eea:eea,}{EAA} im header und \citepalias bzw. \citetalias im Text lösen. Statt dem eingetragenen Autor wird im Text das zitiert, was in der zweiten Klammer von \defcitealias steht...

    So kann man beispielsweise im Literaturverzeichnis mittels

    @techreport{eea:eea,
    AUTHOR = {{EAA, European Environment Agency}},
    TITLE = {{E}nvironmental indicators: Typology and overview},
    NUMBER = {No. 25},
    YEAR = {1999} }

    folgenden Eintrag generieren (oder so ähnlich - je nach Style):
    EAA, European Environment Agency (1999) ...

    und im Text mittels
    \citetext{\citetalias{eea:eea} \citeyear{eea:eea}, S. xy}

    folgendermaßen zitieren:
    (EAA 1999, S. xy)

    Gruß, Beate

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •