Anzeige:
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: MLA Style mit Jurabib ? bitte um Hilfe

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    56

    MLA Style mit Jurabib ? bitte um Hilfe

    Hallo,

    bin ein ziemlich neuer TeX Nutzer und habe ein Problem meine Arbeiten für das Fach Englisch korrekt zu sezten...
    Habe zwar nun massig Material zu TeX gelesen und auch die Suchfunktion dieses boards zu hilfe genommen aber noch keine Lösung zu meinem Problem.

    Ich hoffe, dass mir wer gut weiterhelfen kann und vielleicht auch ein Muster-Präambel oder so zu verfügung hat.

    Es geht mir darum, dass ich in meinem Fachbereich den MLA Style nutzen muss und zwar mit den leidigen Fußnoten auf jeder Seite.

    Das wichtige ist, dass in die Fußnoten Literaturangaben gehören...

    Gab ne Menge hier schon zu finden im board mit Verweis auf die JuraBib.

    Allerdings bekomme ich sie nicht mit den Vorgaben meines MLA.styles eingebunden. Es gibt da wohl überschneidungen der Definitionen.

    Meine Vorgabe ist, dass bei Verweis auf Literatur im Fliesstext aus der Fußnote ersichtlich ist,
    "VornameAutor, NachnameAutor, /Buchtitel:Untertitel (Ort:Verleger, Jahr), p.123."

    + halt ein komplettes Literaturverzeichnis am Ende der Arbeit natürlich.

    Also:
    1: Fußnote + Literaturverzeichnis sollen nach dem MLA style formatiert sein (zumindest das was mein Prof glaubt..)
    2: Fußnoten sollen vollstängige bibliogra. Angaben widergeben können (mit Verleger etc.).
    3: Fußnoten sollen auch Kurzform der bibliogra. Angaben widergeben können ("VornameAutor, NachnameAutor, Buchtitel, p. xy."

    Es soll so aussehen (siehe post weiter unten bitte).

    FUßNOTEN
    ----------------------------------------------------------------
    15 Langdon Elsbree, The Rituals of Life: Patterns in Narratives (Port Washington, N.Y.: Kennikat Press, 1982), p. 103.
    16 Langdon Elsbree, The Rituals of Life, p.103.

    Tjo, gelesen habe ich zb.:
    http://www2.informatik.hu-berlin.de/...kopf/footnotes
    http://www2.informatik.hu-berlin.de/...iographien.pdf


    und insbesondere Dzikus Vorlage, die ich nutze (MLA) und seine Einführung:
    http://www2.informatik.hu-berlin.de/~dzikus/latex.html

    %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
    % Dokumentvorlage für Arbeiten nach MLA-Style %
    % Version 0.2 %
    % Autor: Caspar David Dzikus %
    % cdd@arcor.de %
    % Datum: 06.11.2005 %
    %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
    \documentclass[12pt, a4paper]{article}
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage{./styles/mla}
    \usepackage{setspace}
    \setlength{\textwidth}{140mm}
    \doublespacing
    %--------------- Kopfzeile nach MLA ---------------%
    \usepackage{fancyhdr}
    \pagestyle{fancy}
    \fancyhead[LO]{}
    \renewcommand{\headrulewidth}{0pt}
    \fancyhead[RO]{Autor oder abgekürzter Titel\hspace{3mm} \thepage}
    \fancyfoot{}

    %%% nicht MLA konforme Kopfzeile aus Kapitelüberschrift und Seitenzahl %%%
    %\usepackage{fancyhdr}
    %\pagestyle{fancy}
    %\fancyhead[LO]{}
    %\renewcommand{\sectionmark}[1]{\markright{#1}}
    %\fancyhead[RO]{\nouppercase{\rightmark\ \ \thepage}}
    %\renewcommand{\headrulewidth}{0pt}
    %\fancyfoot{}


    %--------------- Cited-Umgebung für längere Zitate ---------------%
    \newenvironment{cited}
    {\begin{spacing}{1.0}\begin{small}\begin{quote}}
    {\end{quote}\end{small}\end{spacing}}


    \begin{document}
    %--------------- Deckblatt ---------------%
    \begin{titlepage}
    \begin{center}
    \vspace{10mm}
    \noindent
    \large Art der Arbeit

    \vspace{10mm}
    \noindent
    \huge Titel

    \vspace{30mm}
    \large
    \noindent
    Vorgelegt von: \\
    Matrikelnummer: \\
    Telefon: \\
    E-mail: \\
    x. Fachsemester

    \vspace{10mm}
    \noindent
    \today

    \vspace{30mm}
    \noindent
    Seminar\\
    Semester\\
    Dozent\\
    \end{center}
    \end{titlepage}
    \thispagestyle{empty}
    \newpage
    %--------------- Inhaltsverzeichnis ---------------%
    \tableofcontents
    \newpage
    %--------------- TEXT ---------------%

    \section{1}

    \nocite{}



    %--------------- Literaturverzeichnis ---------------%
    \nocite{Poe2003}
    \newpage
    \bibliographystyle{./styles/mla}
    \bibliography{./literatur/amerikan}
    \end{document}
    Geändert von Taucher (21-08-2006 um 16:06 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    56
    rausgenommen...
    Geändert von Taucher (21-08-2006 um 16:03 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.772
    Moin moin,
    Zitat Zitat von Taucher
    Es mir darum, dass ich in meinem Fachbereich den MLA Style nutzen muss und zwar mit den leidigen Fußnoten auf jeder Seite.
    also ich versteh' Dich nicht...
    Einmal vorausgesetzt, Du meinst mit MLA "Modern Language Association" und nicht so etwas wie "Meat and Livestock Australia", dann kann man hiernach davon ausgehen, daß im laufenden Text gerade keine Vollzitate auftauchen sollen.
    Zitat Zitat von mla.html
    In MLA style, references to sources are placed in the text of the paper in order to briefly identify sources for readers and enable them to locate the source of the cited information in the Works Cited list. These parenthetical references should be kept as brief and as clear as possible.
    Zitat Zitat von Taucher
    Meine Vorgabe ist, dass bei Verweis auf Literatur im Fliesstext aus der Fußnote ersichtlich ist, "VornameAutor, Nachname Autor (2. Autor...),Buchtitel(Untertitel etc), p. xy."
    Zeig' lieber anhand eines Beispiels, wie es aussehen soll - ich glaube z.B. nicht, daß Du ernsthaft den 2. Autor (und folgende) in runden Klammern angegeben haben wolltest - das gilt für die Zitierstelle im Text wie für den Aufbau der Literaturangabe im Verzeichnis oder "Works Cited", wie's bei MLA wohl heißt.
    Und laß' bitte auskommentierte Sachen einfach weg - es sei denn, es steht dort ein wichtiger Kommentar drin.

    Wenn's wirklich Vollzitate in Fußnoten sein sollen, dann schau Dir mal den
    Code:
    \footfullcite{key}
    Befehl aus jurabib an.
    MfG,
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    56
    Hallo Rais,

    ich weiss, dass es sehr schwer nachzuvollziehen ist, wie ich es dargestellt habe und bitte das zu entschuldigen.

    Und Du hast völlig recht mit dem Hinweis auf Zitate und Fußnoten im Bezug zum MLA (Modern Language Association).

    Allerdings ist es so, wie ich es versucht habe aufzuführen bei uns erwünscht.
    Mit der Begründung, es dem Leser zu erleichtern beim Lesen einen Überblick zu den Zitaten zu bekommen ohne erst immer ins Literaturverzeichnis blättern zu müssen.

    Aussehen soll es so:

    Und zwar soll die Arbeit MLA-konform sein aber der 1. Bibliographieverweis soll vollständig in der Fußnote erscheinen und alle weiteren dann als Kurzform.
    zB:
    FUßNOTEN
    ----------------------------------------------------------------
    15 Langdon Elsbree, The Rituals of Life: Patterns in Narratives (Port Washington, N.Y.: Kennikat Press, 1982), p. 103.
    16 Langdon Elsbree, The Rituals of Life, p.103.
    Im Literaturverzeichnis/Bibliographie dann dem alphabetischen Prinzip folgend, erst der Familien- un dann der Vorname des Autors, hier werden ort, Verlag und Jahr nicht in Klammern gesetzt, und hier stehen zwischen den einzelnen Teilen der Angabe keine Kommata, sondern Punkte! zb.:

    Elsbree, Langdon. The Rituals of Life: Pattern in Narrative. Port Washington, N.Y.: Kennikat Press, 1982.
    Freedman, William. "From Bernard Mallamud, with Discipline and with Love." In The fifties: Fiction, Poetry, Drama, ed. by Warren French. deLand, Florids: Everett & Edwards, 1970. P. 133-143.

    So, ich hoffe, dass das nun den Vorgaben der MLA entspricht. Zumindest ist es eine geforderte Vorgabe in meinem Fachbereich.
    Wäre sehr sehr schön, wenn ich es so hinbekommen würde. Und ich könnte mir vorstellen, wenn die Biographie oben tatsächlich nun MLA-Style ist, dass ich mit meinem mla.bst arbeiten kann und eigentlich "nur" zwei Zitier Befehle brauche, die Zitate in die Fußnote stellen und jeweils einen für ein Vollzitat und eins für ein Kurzzitat nach den obigen Vorgaben.

    PS: Habe nun nach stundenlangem suchem in Netz keine weiteren Infos gefunden, nichtmal auf engl. Seiten. Was mich schon wundert. Bin aber mit der arbeit nun angefangen und werde versuchen heute nachmittag die Dokumentation zu JuraBib zu verstehen. Ich vermute aber, dass es Überscheidungen/Probleme mit meiner MLA Vorlage
    http://www2.informatik.hu-berlin.de/...rikanistik.tex
    und dem MLA-Style unter http://www.ctan.org/tex-archive/bibl...x/contrib/mla/
    . Sprich mla.sty und mla.bst.

    mit besten Grüßen
    Boris
    Geändert von Taucher (21-08-2006 um 15:51 Uhr)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    56
    Habdie JurBib.pdf durch und komme mit dem Wissen nicht weiter

    In meiner MLA.bst steht folgendes:
    This BibTeX style has support for abbreviated author lists and for
    % year-only citations. This is done by having the citations
    % actually look like
    %
    % \citeauthoryear{full-author-info}{abbrev-author-info}{year}
    %
    % The LaTeX style has to have the following (or similar)
    %
    % \let\@internalcite\cite
    % \def\fullcite{\def\citeauthoryear##1##2##3{##1, ##3}\@internalcite}
    % \def\fullciteA{\def\citeauthoryear##1##2##3{##1}\@ internalcite}
    % \def\shortcite{\def\citeauthoryear##1##2##3{##2, ##3}\@internalcite}
    % \def\shortciteA{\def\citeauthoryear##1##2##3{##2}\ @internalcite}
    % \def\citeyear{\def\citeauthoryear##1##2##3{##3}\@i nternalcite}
    %
    % These TeX macro definitions are found in chicago.sty. Additional
    % commands to manipulate different components of a citation can be defined
    % so that, for example, you can list author's names without parentheses
    % if using a citation as a noun or object in a sentence.
    %
    % This file was originally copied from newapa.bst at ymir.claremont.edu.
    Da ich Neuling in der Anwendung mit TeX bin...kann mir das wer vielleicht übersetzen? Also, die Frage ist, ob ich damit zu meinem Ziel komme?
    Und wenn ja, wie?

    bitte um Hilfe

    Boris


    update / angefügt

    in der entsprechenden mla.sty steht nun folgendes von Interesse:
    % \cite{key}
    % which produces citations with full author list and year.
    % eg. (Brown 1978; Jarke, Turner, Stohl, et al. 1985)
    % \citeNP{key}
    % which produces citations with full author list and year, but without
    % enclosing parentheses:
    % eg. Brown 1978; Jarke, Turner and Stohl 1985
    % \citeA{key}
    % which produces citations with only the full author list.
    % eg. (Brown; Jarke, Turner and Stohl)
    % \citeANP{key}
    % which produces citations with only the full author list, without
    % parentheses eg. Brown; Jarke, Turner and Stohl
    % \citeN{key}
    % which produces citations with the full author list and year, but
    % can be used as nouns in a sentence; no parentheses appear around
    % the author names, but only around the year.
    % eg. Shneiderman (1978) states that......
    % \citeN should only be used for a single citation.
    % \shortcite{key}
    % which produces citations with abbreviated author list and year.
    % \shortciteNP{key}
    % which produces citations with abbreviated author list and year.
    % \shortciteA{key}
    % which produces only the abbreviated author list.
    % \shortciteANP{key}
    % which produces only the abbreviated author list.
    % \shortciteN{key}
    % which produces the abbreviated author list and year, with only the
    % year in parentheses. Use with only one citation.
    % \citeyear{key}
    % which produces the year information only, within parentheses.
    % \citeyearNP{key}
    % which produces the year information only.
    %
    % Abbreviated author lists use the ``et al.'' construct.
    %
    % `NP' means `no parentheses'.
    %
    % This LaTeX style file must be used with the ``chicago'' or ``chicagoa''
    % (annotated chicago style) BibTeX styles.
    %
    \typeout{Using MLA Manual of Style bibliography: 23 MAR 1997}
    % any definitions or changes are so marked as MLA
    % The bibliography in MLA Style is called "Works Cited"
    % new commands are defined at the end:
    %
    % \workscited{bibfile}{style}{nocite}
    % bibfile is the bibfile.bib
    % style is the style.bst file: either MLA or MLAA (annotated)
    % nocite is the list of keys or * to issue nocite commands
    Wäre wer so nett, mir ein macro zu erstellen, welches meinen Anforderungen zu dem Voll- & Kurzzitat entspricht? Ich vermute bzw bin mir nun ganz sicher, dass dieses eine Lösung wäre, so dass ich alles so lassen kann wie es ist (MLA.bst etc.) und nur 2 angepasste Zitat Macros bräuchte!
    Könnte dann wohl mit einer Kombination von Fußnote + Cite_custom_macro arbeiten.
    \footnote{In, \citeNP[p.33]{willi:71}.}

    Was dann folgendes produziert :=)
    -----------------------------------------
    1In, Williamson and Burke 1971, p.33.




    Leider fehlen nun wie gesagt, die Möglichkeiten des Voll- und Kurzzitats (also mit Titel zb., wie oben aufgeführt).
    Geändert von Taucher (21-08-2006 um 15:52 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.772
    Moin moin,
    Zitat Zitat von Taucher
    Leider fehlen nun wie gesagt, die Möglichkeiten des Voll- und Kurzzitats (also mit Titel zb., wie oben aufgeführt).
    Also ich wüsste nicht, wie man mla.sty beibringen soll, den Titel usw. rauszurücken. Vielleicht ist's ja möglich, hier die fehlenden Klammern zu ergänzen (oder gar ignorieren;-)) - oder was sonst noch fehlt:
    Code:
    \begin{filecontents}{einzel.bib}
    @book{BTEST,
    title= "The Rituals of Life: Patterns in Narratives" ,
    author= {Elsbree, Langdon} ,
    year={1982},
    publisher={Kennikat Press},
    address={Port Washington, N.Y.}
    }
    \end{filecontents}
    \documentclass[12pt, a4paper]{article}
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage{jurabib}
    \jurabibsetup{%
        round,
        authorformat=and,
        citefull=first,
        authorformat=citationreversed,
        dotafter=bibentry,
        titleformat={italic,commasep}
    }
    \renewcommand*{\jbauthorfont}{\textrm}
    \renewcommand*{\bibfnfont}{}
    \renewcommand*{\biblnfont}{}
    \renewcommand*{\bibbtfont}{\textit}
    \renewcommand*{\bibtfont}{\textit}
    \renewcommand*{\bibansep}{. }
    \renewcommand{\refname}{Works Cited}
    \begin{document}
    \section{Test}
    \dots blubb.\footcite[p.\,201]{BTEST}
    \clearpage
    \bibliographystyle{jurabib}
    \bibliography{einzel}
    \end{document}
    MfG,
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    56
    Also auch wenn ich Probleme habe mich auszudrücken, aber du versteht mich sehr gut! Gibst Dir zumindest so viel Mühe, dass mir sehr gut helfen kannst

    Es funktioniert wunderbar! Mit dem 1. und den folgenden Zitaten eines Autors. Verstehe zwar noch nicht genau, was der Dein Code so bewirkt aber das was rauskommt ist perfekt

    Naja, fast, da bei einem Folgezitat sprich,
    \dots blubb.\footcite[p.\,201]{BTEST}\\
    \dots blubb.\footcite[p.\,201]{BTEST}\\
    beim zweiten Zitat der Titel fehlt, wie es gern gewünscht wäre bei uns. Aber vielleicht ist das auch noch möglich? Wäre sehr genial!

    @BOOK{els:82,
    Address = {Port Washington, N.Y.},
    Author = {Langdon Elsbree},
    Publisher = {Kennikat Press},
    Title = {The Rituals of Life: Patterns in Narratives.},
    Year = {1982}
    }


    Bei mir kommt nun folgendes auf den Schirm bei obigen BibEintrag:
    1Langdon Elsbree, The Rituals of Life: Patterns in Narratives. PortWashington, N.Y.:
    Kennikat Press, 1982 p. 201.
    2Elsbree p. 201.
    Mit der Seitenangane kann man sich ja einfach mit [, p.\,201] helfen. Wobei dann ein Leerzeichen zu viel vor dem Komma auftritt. Und wie gesagt, wäre schön, wenn die Ausgabe folgende wäre; also mit Klammer und Komma in der Fußnote, da die Fußnote an sic wohl als eine Art Satz durchgehen soll)
    1Langdon Elsbree, The Rituals of Life: Patterns in Narratives (PortWashington, N.Y.: Kennikat Press, 1982), p. 201.
    2Elsbree, The Rituals of Life: Patterns in Narratives, p. 201.
    Ich hoffe, dass ich nicht etwas übersehen habe, damit ich nicht unnötig nerve!



    Vielen Dank Rainer!





    mit besten Grüßen

    Boris
    Geändert von Taucher (21-08-2006 um 15:54 Uhr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.772
    Hmm,
    versuch' mal
    Code:
    ibidem=name&title
    im \jurabibsetup mit einzubauen.
    MfG,
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    56
    Ok, habe grade im JuraBib.Pdf nachgeschaut, aber dennoch scheine ich es koreckt umgesetzt zu haben. Leider hat es nicht gewünschten Effekt der Titel ausgabe

    Ich weiss nicht warum. Es sieht nun so bei mir aus:

    \usepackage{jurabib}
    \jurabibsetup{%
    round,
    authorformat=and,
    citefull=first,
    authorformat=citationreversed,
    dotafter=bibentry,
    titleformat={italic,commasep},
    ibidem=name&title
    }
    \renewcommand*{\jbauthorfont}{\textrm}
    \renewcommand*{\bibfnfont}{}
    \renewcommand*{\biblnfont}{}
    \renewcommand*{\bibbtfont}{\textit}
    \renewcommand*{\bibtfont}{\textit}
    \renewcommand*{\bibansep}{. }
    \renewcommand{\refname}{Works Cited}
    Geändert von Taucher (17-08-2006 um 21:32 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    56
    Hilfe,

    ich bekomme es einach nicht gelöst. Die Ibidem-Option wird einfach ignoriert

    Hier das Beispiel:
    \begin{filecontents}{einzel.bib}
    @book{BTEST, title= "The Rituals of Life: Patterns in Narratives" ,
    author= {Elsbree, Langdon} , year={1982}, publisher={Kennikat
    Press}, address={Port Washington, N.Y.} }
    \end{filecontents}
    \documentclass[12pt, a4paper]{article}
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage{jurabib}
    \jurabibsetup{%
    round,
    authorformat=and,
    citefull=first,
    authorformat=citationreversed,
    dotafter=bibentry,
    titleformat={italic,commasep},
    ibidem=name&title
    }
    \renewcommand*{\jbauthorfont}{\textrm}
    \renewcommand*{\bibfnfont}{}
    \renewcommand*{\biblnfont}{}
    \renewcommand*{\bibbtfont}{\textit}
    \renewcommand*{\bibtfont}{\textit}
    \renewcommand*{\bibansep}{. }
    \renewcommand{\refname}{Works Cited}
    \begin{document}
    \section{Test}
    \dots blubb.\footcite[p.\,201]{BTEST}\\
    2. Zitat \dots blubb.\footcite[p.\,201]{BTEST} \clearpage
    \bibliographystyle{jurabib}
    \bibliography{einzel}
    \end{document}
    Beim "Wiederholungs-Zitat" sollte die Kurzform Author & Titel aufführe, aber anstatt dessen taucht nur der "ibidem" 'Verweis auf

    FUßNOTE
    --------------------------------------------------------
    1Langdon Elsbree, The Rituals of Life: Patterns in Narratives. Port Washington, N.Y.: Kennikat Press, 1982 p. 201.
    2Langdon Elsbree, ibid.
    Das ist super ärgerlich. Zudem die Tatsache, dass im Fußnoten-Zitat Titel und Ort des Druckes/Verlegers per Punkt und nicht per Komma, wie oben aufgeführt, getrennt werde.

    Bitte nochmals um Hilfe & Lösungsweg


    beste Grüße

    Boris

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •