Anzeige:
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: KPNQwest ist pleite!

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    14.04.1999
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    535

    Red face KPNQwest ist pleite!

    Der niederländisch-amerikanische Netzbetreiber KPNQwest hat am Freitag Konkurs angemeldet.

    Acht Tage nach Genehmigung eines Zahlungsmoratoriums gab die mit 1,8 Milliarden Euro verschuldete Gesellschaft das Scheitern aller Bemühungen um neue Investitionen bekannt. Der niederländische Telekomkonzern KPN und die US-Gesellschaft Qwest als Hauptaktionäre des Unternehmens hatten bereits erklärt, kein neues Geld bereitstellen zu wollen. Der von Banken geforderte Verkauf von Teilen des Gemeinschaftsunternehmens war erfolglos geblieben. An der Börse in Amsterdam wurde der Handel mit Aktien des Unternehmens am Freitagmorgen ausgesetzt. Am 23. Mai hatte die Gesellschaft die Verluste im ersten Quartal mit 283 Millionen Euro angegeben. Vor einem Jahr betrug der Verlust 46,4 Millionen Euro. Geringere Nachfrage nach den angebotenen Diensten sowie Kosten der Umstrukturierung hätten zu dem starken Verlustanstieg geführt, hieß es. Schon am Donnerstag hatte KPNQwest seine Kunden vorsorglich aufgefordert, neue Provider zu suchen. Mit betroffen ist auch der Berliner Internet-Dienstleister Strato, der ein Rechenzentrum von KPNQwest nutzt. Dem Vernehmen nach sucht Strato jetzt nach einem Partner, um die Anlage zu übernehmen.


    (31.05.02)

  2. #2
    Administrator
    Registriert seit
    14.04.1999
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    535

    Neues von KPN Quest

    Der Notplan für das insolvente Kabelunternehmen KPNQwest bleibt noch bis Dienstagmittag gültig. Dann wollen die Konkursverwalter endgültig entscheiden, ob die für den europäischen Internetbetrieb wichtigen Glasfaser-Kabelnetze abgeschaltet werden oder nicht.

    Dies hat Konkursverwalter Eddie Meijer am Montag mitgeteilt. Ursprünglich sollte die Frist am Montagabend ablaufen. Nach dem Plan sollen Kunden von KPNQwest möglichst viele Rechnungen bezahlen und zunächst auf das Einfordern eigener Rechnungen verzichten. Wenn genug Geld zusammenkommen sollte, hoffen die Verwalter die Netze noch bis Juli in Betrieb halten zu können. Dies erleichtere die Chancen für den Verkauf des mit 2,2 Milliarden Euro verschuldeten Unternehmens oder von Einzelteilen an etwaige Interessenten, war in der vorigen Woche angekündigt worden. Wie viel Geld benötigt wird, sagte Meijer auch am Montag nicht. Nach Angaben aus der Branche hängen 60 Prozent des Internet-Verkehrs in Europa mit den Netzen von KPNQwest zusammen.

    Quelle: Internet

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    33
    Übrigens gibts für Österreich schon "Übernahme-Gedanken" von der Telekom.

    Der Verlust von KPNQuest würd in einem großen Performance-Verlust enden, da 20-40% des Traffics in Europa über sie laufen
    Nothing than linux counts
    http://www.suselinuxsupport.de/

  4. #4
    Administrator
    Registriert seit
    14.04.1999
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    535

    Arrow Vorerst geht es bis Ende des Monats weiter

    Das Kabelnetzwerk von KPNQwest bleibt noch diesen Monat in Betrieb. Konkursverwalter Eddie Meijer hofft, damit die Chancen zum Verkauf des bankrotten Unternehmens oder von einzelnen Teilen bis zum 1. Juli erhöhen zu können, meldet die niederländische Zeitung "De Telegraaf". Die Entscheidung über das Netzwerk war am späten Dienstagabend gefallen. Ursprünglich hatte Meijer für einen Notplan eine Frist bis Montagabend gesetzt. Nur wenn Kunden von KPNQwest bis dahin in ausreichendem Umfang Rechnungen bezahlt hätten, sollte der Betrieb weitergeführt werden. Diese Frist wurde bis Dienstagmittag verlängert. Doch auch am Abend war nach Angaben der Zeitung noch nicht so viel Geld eingegangen wie der vom Gericht ernannte Verwalter erwartet hatte. Dennoch wurde ein weiterer Aufschub beschlossen. Der Netzbetrieb kostet nach inoffiziellen Angaben etwa 500.000 Euro pro Tag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •