PDA

View Full Version : Fehlersuche \Cite / www-Literatur / Figure&Table



martinli
10-03-2013, 19:59
Hallo,

Ich hab eine Doktorarbeit in LaTeX die ich nun gern fertigstellen würde.
Ein paar Probleme habe ich allerdings noch:

1. Miteraturangaben per \cite{buch} werden folgendermaßen ausgegeben:
(77)
Die 77 steht dafür, dass es die 77te Literaturangabe ist.
Eigentlich hätte ich aber gern:
Autor (1990)
Ich hab es auch mal mit \citet{buch} versucht, aber da kommt dann:
Autor (77)

2. Verwendung von www Literaturangaben
Ich habe auch ein paar Webseiten Quellen, die ich als Link mit Zeitstempel angeben will. Wie kann ich die vernünftig in bibtex aufnehmen?

3. Unterschriften von Figure & Table
Die Unterschriften verwenden unterschiedliche Schriftarten. Wie kann ich die vereinheitlichen?

Unten steht mein Dokumenten Header + Figure/Table.
Ich hoffe mir ist noch zu helfen?

Viele Grüße

Martin



\documentclass[12pt,oneside,a4paper,headinclude=on,footinclude=of f,DIV=20,BCOR=25mm]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{amsmath,amssymb,amsthm,amsfonts,latexs ym}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage{courier}
% fuer Zitate
\usepackage[round]{natbib}
\usepackage{enumerate}
\usepackage{graphicx}
\usepackage[table]{xcolor}
\usepackage{tabu}

\usepackage{lmodern}
%%%%SCHRIFTART
\usepackage[T1]{fontenc}
%\newcommand{\changefont}[3]{
%\fontfamily{#1} \fontseries{#2} \fontshape{#3} \selectfont}

%%%TABELLE DREHEN
\usepackage{rotating}

\usepackage{textcomp} %Sonderzeichen
%Für Tabellenfarben
% Define user colors using the RGB model
\definecolor{dunkelgrau}{rgb}{0.8,0.8,0.8}
\definecolor{hellgrau}{rgb}{0.88,0.88,0.88}

\usepackage{flexisym}
\usepackage{breqn}

%% Text Hintergrundfarbe ohne Randabstand:
\setlength{\fboxsep}{0pt}
%%Zeilenabstand
\usepackage{setspace}
\onehalfspacing

\usepackage[]{blindtext}
\usepackage[]{forloop}
\usepackage{titlesec}
\usepackage[]{titletoc}

\titlecontents{subsubsubsection}[9em]{}{\contentslabel{3.9em}}%
{\hspace*{-1.2em}}{\titlerule*[0.675pc]{.}\contentspage}

\makeatletter
\newcounter{subsubsubsection}[subsubsection]
\setcounter{subsubsubsection}{1}
\setcounter{secnumdepth}{4}
\setcounter{tocdepth}{5}
\renewcommand{\thesubsubsubsection}{\thesubsubsect ion.\@arabic\c@subsubsubsection}

\titleclass{\subsubsubsection}{straight}[\subsubsection]
\titleformat{\subsubsubsection}{\bf}{\thetitle}{1e m}{}[]
\titlespacing{\subsubsubsection}{0pt}{3.25ex plus 1ex minus 0.2ex}{1.5ex plus 0.2ex}

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
%% Für das Abkürzungsverzeichnis
\usepackage[printonlyused,]{acronym}
\renewcommand{\bflabel}[1]{\normalfont{\normalsize{#1}}\hfill}
%% Für lange Tabellen
\setkeys{breqn}{breakdepth={100}}

%% Abstand zwischen Tabelle und Überschrift

%\usepackage{setspace}
%\setkeys{breqn}{compact}
\usepackage{lscape} %Für querformatige Seiten
\usepackage{lscape,longtable,booktabs} %Für Mehrseitige Tabellen, die noch mehr können
\usepackage{booktabs} %Für Dicke Linien in Tabellen
\usepackage[headsepline,plainheadsepline]{scrpage2}
\automark{section}
\pagestyle{scrheadings}
%% Für das Darstellungsverzeichnis
\addto{\captionsngerman}{
\renewcommand{\contentsname}{\sffamily Inhaltsverzeichnis}
\renewcommand{\listfigurename}{\sffamily Darstellungsverzeichnis}%Darstellungs anstelle von Abbildungsverzeichnis
\renewcommand{\figurename}{\sffamily Darstellung}%Darstellung anstelle von Abbildung
}

%% Für lange Titel in Darstellungen:

\usepackage[bf]{caption} %% Schrift
\renewcommand{\captionfont}{\small\itshape} %% Abb., fett
\setcaptionwidth{10cm} %% die Breite
%\usepackage[list=true]{subcaption} %Für SUB-Darstellungen
%%Säulendiagramme
\usepackage{pgfplots}
\pgfplotsset{compat=1.6}
%% Kopfzeile
\clearscrheadfoot
\ihead[\headmark]{\headmark}
\ohead[\pagemark]{\pagemark}
\pagestyle{scrheadings}
%%\input{zeilenumbruch.tex}
\usepackage{here} %Damit Figure HERE ist

%%% SubFigures
\usepackage[lofdepth,lotdepth]{subfig}

%%%MultiROW
\usepackage{multirow}


%\usepackage[bookmarksopen]{hyperref}


%%%Seitenränder
\usepackage[left=30mm,right=30mm,top=25mm,bottom=25mm]{geometry}
%%SUBSUBSUBSECTIONS

\begin{document}

\begin{table}[H]
\centering
\begin{tabular}{|lc|}
\hline
\rowcolor{dunkelgrau}teil&Menge\\
\hline %\endfirsthead
\textbf{1}&242,0 g\\
\rowcolor{hellgrau}\textbf{2}&57,1 ml\\
\textbf{3}&100,0 ml\\
\hline \hline
\rowcolor{hellgrau}\textbf{3}&\textbf{ad 1.000 ml}\\
\hline
\end{tabular}
\label{tab:Tabelle}
\caption{Tabelle}
\end{table}

\begin{figure}[H]
\centering
\includegraphics[scale=.4]{bilder/xxx.png}\\
\caption{Bild}
\label{fig:Bild}
\end{figure}

Lilliane
11-03-2013, 08:29
Hallo Martin,

falls Du Dich wunderst, warum Du bislang noch keine Antwort bekommen hast: Deine geballten Fragen mit nicht-lauffähigem Beispiel-Code motivieren wenig dazu.

Bitte mach beim nächsten Mal für drei verschiedene Fragen auch drei verschiedene Threads auf. Das erleichtert das Antworten genauso wie kleine lauffähige Minimalbeispiele, die das Problem zeigen.

Deine erste Frage bzw. Dein Problem kann ich nicht nachvollziehen:


1. Literaturangaben per \cite{buch} werden folgendermaßen ausgegeben:
(77)
Die 77 steht dafür, dass es die 77te Literaturangabe ist.
Eigentlich hätte ich aber gern:
Autor (1990)
Ich hab es auch mal mit \citet{buch} versucht, aber da kommt dann:
Autor (77)


Wenn ich Deinen Code auf diese Frage reduziere, erhalte ich das gewünschte Autor (Jahr). Die Nummerierung taucht bei nummerierter Bibliografie auf, aber nicht bei \bibliographystyle{plainnat}:

\documentclass[12pt,oneside,a4paper,headinclude=on,footinclude=of f,DIV=20,BCOR=25mm]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[round]{natbib}

\usepackage{filecontents} % Name des Literaturfiles geändert
\begin{filecontents}{beispie1.bib}
@BOOK{Mueller2007,
AUTHOR = {Müller, Hansruedi},
YEAR = {2007},
TITLE = {Tourismus und Ökologie - Wechselwirkungen und Handlungsfelder},
ISBN = {978-3-486-58336-6},
PUBLISHER = {Oldenbourg Verlag},
ADDRESS = {München},
}
\end{filecontents}

\begin{document}
\bibliographystyle{plainnat}

\citet{Mueller2007}

\cite{Mueller2007}

\bibliography{beispie1}
\end{document}
(s. Anhang)

Wegen Frage 2: Keine Ahnung, ob und wie das mit natbib geht. Ich würd für Literaturverzeichnisse immer biblatex + biber nehmen und da gibt es schon vorgefertigte Einträge mit @ELECTRONIC oder @ONLINE, die das Datum des letzten Besuchs mit ausgeben können. Bei mehr als 20 Quellenangaben (und bei mindestens 77 sowieso) würd ich das Literaturverzeichnis in einem anderen Programm verwalten (z. B. JabRef).

Frage 3: Da hab ich wirklich keine Motivation diesen Code überhaupt zu lesen. Das Beispiel ist u. a. nicht lauffähig, weil wir die Bild-Datei xxx.png nicht haben. Vielleicht schaut jemand anders drauf und wenn nicht könntest Du selbst mal Dein Beispiel säubern und kürzen.

VG

Lilly

martinli
11-03-2013, 09:35
Hallo Lilly,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe eigentlich extra keine drei Einträge erstellt, weil ich davon ausgegangen bin, dass der Dokumenten Header als ganzes sich vielleicht irgendwo wiederspricht. Deshalb wollte ich ihn komplett wiedergeben und dann nicht drei mal wiederholen.

Zu 1.:
Ja, ich wundere mich auch, dass es nicht funktioniert, zumal es bis vorgestern eigentlich funktioniert hat....
Aber jetzt erhalte ich den Error:
Package natbib Error: Bibliography not compatible with author-year citations.
Press return to continue in numerical citation style.

Ich hatte das Natbib package auch schon mal deinstalliert und neu installiert, aber ohne Erfolg.

Aktuell bekomme ich für folgende Befehle:
\cite{Murray1997}\\
\citet{Murray1997}\\
\citep{Murray1997}\\
\citealt{Murray1997}\\
\citealp{Murray1997}\\
\citeyear{Murray1997}\\

Folgende Ausgabe:

[76]
Murray and Lopez [76]
[76]
Murray and Lopez 76
76
1997

Ich verstehe das einfach nicht....

2. JabRef nutze ich bereits, sonst würds mit der Menge auch nicht mehr gehen.
Ich hab jetzt mal bei JabRef eine "Electronic" hinzugefügt. Aber richtig glücklich werde ich damit nicht. Die URL wird im Literaturverzeichnis nicht angezeigt. Und wo ich die Abruf-Uhrzeit eintragen kann weiß ich aber nicht. Und im Literaturverzeichnis wird auch weder Link noch Abruf-uhrzeit angezeigt...

3. Ich dacht nicht, dass eine Bilddatei hier wichtig ist, da es um die Konfiguration der Schriftart von Bild- und Tabellentiteln geht.

Viele Grüße

Martin

rstuby
11-03-2013, 10:02
Bei einem lauffähigen Minimalbeispiel geht es aber um folgendes:
a) es soll auf das reduziert sein, was für die Probleme relevant ist. Das schrittweise Auskommentieren von Teilen der Präambel und Ausprobieren, ob sie damit etwas zu tun haben, ist Routinearbeit, die du selber machen und nicht uns überlassen solltest.
b) es muss lauffähig sein. Die Bilddatei anzugeben wäre die schlechtere, weil aufwändigere Möglichkeit. Aber du kannst uns nicht einfach mit einer "file not found"-Fehlermeldung stehenlassen, die nichts mit dem Problem zu tun hat! Besser ist, das \includegraphics... einfach durch \rule{5cm}{4cm} zu ersetzen, also durch ein schwarzes Rechteck anstelle des Bildes.

u_fischer
11-03-2013, 10:02
weil ich davon ausgegangen bin, dass der Dokumenten Header als ganzes sich vielleicht irgendwo wiederspricht. Deshalb wollte ich ihn komplett wiedergeben und dann nicht drei mal wiederholen.


3. Ich dacht nicht, dass eine Bilddatei hier wichtig ist, da es um die Konfiguration der Schriftart von Bild- und Tabellentiteln geht.

Du hast Lillys Kommentar nicht wirklich verstanden: Du möchtest von fremden Leuten Hilfe. Da reicht es nicht, wenn du alle nötigen Informationen irgendwie auf einen großen Haufen schmeißt. Du musst die Frage so gestalten, dass andere motiviert werden, Zeit zu investieren, um dir zu helfen.

Überladene Fragenkataloge, große, unaufgeräumte Präambeln und (wegen fehlender Bilder oder fehlendem \end{document}) nicht lauffähige Beispiele wirken einfach abschreckend.

Lilliane
11-03-2013, 10:12
Hallo Martin,

eine Fehlerbeschreibung "gestern lief es noch heute nicht mehr" ist wenig hilfreich. Woher sollen wir wissen, was Du geändert hast oder ob ggf. irgendwelche Updates gemacht worden sind? rstuby und u_fischer haben das ja auch gerade noch mal mit ihren Worten geschrieben.

Mögliche Konflikte lassen sich nun mal am einfachsten mit einem lauffähigen Minimalbeispiel finden oder nachstellen, was nicht nur die Fehlerfindung sondern auch die Fehlerbehebung erleichtert. Ich würde deshalb für Frage 3 a) einen neuen Thread aufmachen und b) vorher selbst die Präambel schrittweise aus- und wieder ein-kommentieren, um mögliche Konflikte zu finden.

Wie schon geschrieben kann ich Dir nicht sagen, wie Du das Literatur-URL-Dings mit natbib direkt lösen kannst. Relativ einfach ließe sich das hinbiegen, wenn Du die Literatureinträge mit biblatex + biber einfügst. Da Du die Einträge schon in JabRef hast, sind dafür nur wenige Änderungen nötig:

\documentclass[12pt,oneside,a4paper,headinclude=on,footinclude=of f,DIV=20,BCOR=25mm]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[latin1]{inputenc}
%\usepackage[round]{natbib}

\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents}{beispie2.bib}
@BOOK{Mueller2007,
AUTHOR = {Müller, Hansruedi},
YEAR = {2007},
TITLE = {Tourismus und Ökologie - Wechselwirkungen und Handlungsfelder},
EDITION = {überarbeitete Auflage},
ISBN = {978-3-486-58336-6},
PUBLISHER = {Oldenbourg Verlag},
ADDRESS = {München},
}
@ONLINE{MrU2013,
author = {Pulverstern, Lieselotte},
year = {2013},
title = {LaTeX-Forum},
organization = {Mr. Unix},
url = {http://www.mrunix.de/forums/forumdisplay.php?f=38},
urldate = {2013-02-24}
}
\end{filecontents}

\usepackage[style=authoryear, backend=biber, natbib=true]{biblatex}
\addbibresource{beispie2.bib}
\usepackage[babel,german=quotes]{csquotes}


\begin{document}
%\bibliographystyle{plainnat}

\cite{Mueller2007} und \cite{MrU2013}

\citet{Mueller2007} und \citet{MrU2013}

\citep{Mueller2007} und \citep{MrU2013}

\citealt{Mueller2007} und \citealt{MrU2013}

\citealp{Mueller2007} und \citealp{MrU2013}

\citeyear{Mueller2007} und \citeyear{MrU2013}


%\bibliography{beispie2}
\printbibliography

\end{document}

VG

Lilly

martinli
11-03-2013, 12:48
Hallo,
und erst mal vielen Dank für die Hilfe.

Mit Biber komme ich nicht ganz zurecht. Ich habe das Minimalbeispiel übernommen.
-PdfLatex
-Biber
-PdfLatex
-PdfLatex

Biber schmeißt mir 13 Warnings raus:
literatur.bib_2476.utf8, line 491, /b/c12/cwarning:/b/c0/c possible runaway string started at line 458

Line 458: abstract = {BACKGROUND: Lowering of LDL cholesterol with standard statin regimens
Line 457-490: viel Text
Line 491: p=0.5) or other vascular causes (RR 0.98, 99% CI 0.81-1.18; p=0.8).

Alle anderen Fehler sind analog mit anderen Zeilen.

Ich habe JabRev noch mal so umkonfiguriert, dass UTF8 genutzt werden soll.

Wenn ich nun nach Biber noch mal PdfLaTeX laufen lasse, dann erhalte ich folgenden Fehler:
Package biblates Warning: file "promotion.bbl" is wrong format version - excepted 2.1

Nun weiß ich da leider schon nicht weiter und überlege und suche seit einer stunde, was ich tun kann...

Vielen Dank

Martin

u_fischer
11-03-2013, 13:27
Die biber-Warnung bedeutet, dass irgendwo in der bib-Datei eine schließende Klammer fehlt (am Ende des abstrakt).

Die biblatex-Warnung dedeutet, dass deine biblatex + biber-Version nicht zusammenpassen. D.h. du musst eines von beiden (oder beides) updaten.

martinli
11-03-2013, 13:48
Hallo,

1. also die fehlende Klammer kann ich nicht finden. Die sich öffnende Klammer in Zeite 458 wird später ordnungsgemäß geschlossen...
2. Ja, das habe ich mittlerweile sogar auch gerstanden und entsprechend ein miktex update laufen lassen. Die Fehlermeldung bekomme ich nun nicht mehr.
Dafür aber folgende:

Promotion.bbl
Runaway argument?
{text....
!File ended while scanning use of\field

Ich finde auch, dass es wieder auf eine fehlende Klammer hindeutet, aber die Datei wurde von JabRef erzeugt, und die referenzierte Textstelle ist mitten in der Datei. Richtig Sinn macht das für mich nicht.
Ich installiere gerade noch mal TexLive, in der Hoffnung, dass es dort besser klappt?

Viele Grüße

Martin

Lilliane
11-03-2013, 13:55
Ich installiere gerade noch mal TexLive, in der Hoffnung, dass es dort besser klappt?

Eine fehlende Klammer wirst Du nicht durch eine Neuinstallation von TexLive kriegen. Läuft denn das Minimalbeispiel durch? Wenn ja, ist es kein Installations-Problem sondern ein fehlende-Klammer-in-der-Diss-Literaturdatei-Problem. Oder Du hast irgendwo eine Klammer zu viel.

VG

Lilly

martinli
11-03-2013, 15:15
Hallo Lilly,

ja, das war ein guter Hinweis. Jetzt nachdem ich MikTex upgedated hab, funktioniert das Beispiel.
Ich hab daraufhin jetzt mal die blöcke die als fehlerhaft markiert waren mit notepad++ untersucht und keine fehlenden Klammern gefunden.
Die einzige Klammer, die nicht gesetzt wird ist bei Monat:
month = jun,
Die fehlt aber bei durchweg allen einträgen...
Ich hab jetzt auch noch mal die alte Literaturdatei (backup von vor einem Monat) eingespielt und bekomme das selbe Problem. JabRef hab ich auch auf die neuste Version gebracht.
Nun hab ich mal alle quellen in der bib datei zu löschen, bis auf die erste. Die Läuft.
Wenn ich die Zweite hinzufühe (siehe Code) bekomme ich wieder einen Fehler.
Was kann also an der nicht stimmen?


@ARTICLE{Ameyaw2001,
author = {Ameyaw, M.M. and Regateiro, F. and Li, T. and Liu, X. and Tariq,
M. and Mobarek, A. and Thornton, N. and Folayan, G.O. and Githang'a,
J. and Indalo, A. and Ofori-Adjei, D. and Price-Evans, D.A. and McLeod,
H.L.},
title = {MDR1 pharmacogenetics: frequency of the C3435T mutation in exon 26
is significantly influenced by ethnicity},
journal = {Pharmacogenetics},
year = {2001},
volume = {11},
pages = {217--221},
number = {3},
month = apr,
abstract = {P-glycoprotein (PGP), the product of the multidrug resistance gene
(MDR1), acts as an energy-dependent efflux pump that exports its
substrates out of the cell. PGP expression is an important factor
regulating absorption of a wide variety of medications. It has also
been associated with intrinsic and acquired cross resistance to a
number of structurally unrelated anticancer drugs. A single nucleotide
polymorphism (SNP) in exon 26 of the MDR1 gene, C3435T, was recently
correlated with PGP protein levels and substrate uptake. Individuals
homozygous for the T allele have more than four-fold lower PGP expression
compared with CC individuals. As overexpression of PGP has been associated
with altered drug absorption, therapy-resistant malignancies, and
lower concentrations of HIV-1 protease inhibitors, this SNP may provide
a useful approach to individualize therapy. To facilitate clinical
application throughout the world, 1280 subjects from 10 different
ethnic groups were evaluated for this SNP using the polymerase chain
reaction-restriction fragment length polymorphism assay and the genotype
and allele frequency for each group were ascertained. Marked differences
in genotype and allele frequency were apparent between the African
populations and the Caucasian/Asian populations (P < 0.0001). The
Ghanaian, Kenyan, African American and Sudanese populations studied
had frequencies of 83%, 83%, 84% and 73%, respectively, for the C
allele. The British Caucasian, Portuguese, South-west Asian, Chinese,
Filipino and Saudi populations had lower frequencies of the C allele
compared to the African group (48%, 43%, 34%, 53%, 59%, and 55%,
respectively). The high frequency of the C allele in the African
group implies overexpression of PGP and may have important therapeutic
and prognostic implications for use of PGP dependent drugs in individuals
of African origin},
address = {University of Aberdeen, Department of Medicine and Therapeutics,
Institute of Medical Sciences, Foresterhill, Aberdeen, UK},
comment = {DA - 20010507 IS - 0960-314X (Print) IS - 0960-314X (Linking) LA -
eng PT - Journal Article PT - Research Support, Non-U.S. Gov't RN
- 0 (P-Glycoprotein) SB - IM},
keywords = {Adolescent, Aged, Alleles, DNA Mutational Analysis, Ethnic Groups,
Exons, Female, Gene Frequency, Genes,Mdr, genetics, Genotype, Heart
Rate, Humans, Male, Middle Aged, Mutation, P-Glycoprotein, Pharmacogenetics,
physiology, Point Mutation, Polymerase Chain Reaction, Polymorphism,Restriction
Fragment Length, Polymorphism,Single Nucleotide, Research},
owner = {Martin},
refid = {112},
timestamp = {2012.10.29},
url = {PM:11337937}
}
Den month in{} hab ich schon probiert, bekomme aber den selben Fehler: Runaway Argument.

Hat jemand eine Idee?

Viele Dank
Martin

u_fischer
11-03-2013, 15:33
Du musst die %-Zeichen richtig schreiben (\%).

Die fehlenden Klammern bei month sind korrekt: jun ist kein Wort, sondern ein "String", eine Variable. Biber wird das ersetzen.

Nachtrag: Du kannst biber/biblatex auch anweisen, das abstract-Feld zu ignorieren:

http://tex.stackexchange.com/questions/22179/error-with-percent-sign-in-bib-entry-field-when-using-biblatex-biber

martinli
11-03-2013, 18:30
Ok,
auf das % hätte ich auch selber kommen können, Aber mit natbib lief das früher komischerweise ohne Fehlermeldung.

Also 1.: Wieder so wie es sein soll, nur würde ich den Style gern auf UK british umstellen:
\usepackage[babel,german=quotes,style=english]{csquotes}
Und das german hab ich auch schon mal durch british oder english getauscht, aber dann bekomme ich ein "style not found". Muss ich das extra installieren?
Ich würde gern "et al" anstelle "u.A." nutzen.

2. Soweit geschafft, Ich dachte nur daran, auch die Uhrzeit bei "Besucht am" mit anzugeben. Ist nicht total wichtig, wäre aber schön gewesen.
Und auch hier müsste das "Besucht am" in "Visited on" ersetzt werden, aber ich denke, das änder sich wenn ich den Style auf UK gestellt habe.

3. Tja, dazu kann ich gern noch mal ein neues Thema aufmachen?

Soweit viele Grüße & Wirklich vielen vielen Dank

Martin