PDA

View Full Version : riesigere Schrift für Latex Poster: wie das ohne Posterklassen?



onkel
11-09-2007, 12:27
Hallo,
ich möchte mit Latex ein Poster erstellen, dessen größe vom von den meisten Klassen (sciposter etc.) maximalen Format A0 abweicht.
Die Papiergröße habe ich mit Geometry eingestellt (http://www.mrunix.de/forums/showthread.php?t=53618); wenn ich die Posterklassen benutze, beschreiben die aber nur einen A0-Bereich des größeren Papiers.


Ich will jetzt versuchen, ohne die Poster-Klassen ein Poster erstellen, scheitere aber an der Schriftgröße. Mir fehlen offen bar die richtigen Suchwörter zum Thema "noch riesigere Schrift in Latex". Das soll einiges größer werden als die z.B. von article maximal unterstützten 14pt*\huge.
Wäre toll, wenn jemand einen Tipp für mich hätte.
Danke,
onkel

cookie170
11-09-2007, 12:42
\fontsize{<Größe>}{<Zeilenabstand>}\selectfont

vielleicht?

Aber ich habe mich nie darum gekümmert, welche Schrift da vergrößert wird -- das kann also seltsame Auswirkungen haben.

Gruß,
Alexander

e. hindman
11-09-2007, 12:47
Ich hab mir mal folgendes notiert gehabt:

\usepackage{textfit}
...
\scaletoheight{5cm}{Large!}
\scaletowidth{5cm}{Large!} ..verträgt sich scheinbar aber nicht mit XeTeX, zumindest bei mir will's grad nicht.

Spindoctor
11-09-2007, 12:58
Hallo!

Mit

\fontenc
\fontfamily
\fontseries
\fontshape
\fontsize
\selectfont
(die roten sind für Dich die Wichtigsten)
hat man volle Kontrolle über die Schrift, die man verwenden will.
Darauf hat mich localghost in diesem (http://www.mrunix.de/forums/showthread.php?t=52315) Thread gebracht.

Nähere Informationen zu den Attributen, die man den oben genannten Befehlen zuordnen kann, finden sich in dieser Präsentation (wh10.tu-dresden.de/~lego/material/LaTeX_und_Fonts_Kirpal.pdf).

onkel
11-09-2007, 14:36
Hallo,
danke für Eure Antworten.
\fontsize kannte ich auch nicht und bietet in etwa das, was ich suchte. Mein Problem ist nur, dass die Standardschrift (oder irgendwas anderes) auf 25pt Größe abgeriegelt ist. D.h., wenn ich eine größere Schrift will, bekomme ich einen Fehler und die Schrift ist 25pt groß.

./test.tex:14: Font shape `OT1/cmr/m/n' in size not available(Font) size substituted on input line 14.
./test.tex:0: Size substitutions with differences(Font) up to 1.12pt have occurred.

Da aber das Poster über einen Meter hoch sein soll komme ich damit nicht weit. Gibt es "größere" Schriften oder andere Möglichkeiten, den Kram groß zu bekommen?




\documentclass{article}
\usepackage[pdftex]{graphicx}
\usepackage[papersize={84.2cm,135cm}]{geometry} % {breite,höhe}

\renewcommand{\normalsize}{\fontsize{25}{40}\selec tfont}
\renewcommand{\large}{\fontsize{26}{25}\selectfont }

\begin{document}
padfhgsfdgosdfjgoidsgodsjfgds

\large
psiugpsd sdif psd pe h
\end{document}



Edit: Das Paket texfit ist zwar nützlich für wenige Wörter, aber Listen etc. funktionieren in \saletowitdh[]{} nicht.

cookie170
11-09-2007, 14:42
Eine Type1-Schrift verwenden?
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}

oder mathpazo, oder fourier, oder libertine ...

Fonts gibt's reichlich, aber die Installation ist, ähem, manchmal nicht trivial.

Gruß,
Alexander

onkel
11-09-2007, 15:01
Eine Type1-Schrift verwenden?
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}


Aii, das wars. Da hab ich wohl zum ausprobieren ein Zuminimalbeispiel gebaut. Vielen Dank!
Die Installation von lmodern war übrigens trivial, apt-get install lmodern:o).

Die anderen Fonts scheint es für texlive zu geben.

localghost
11-09-2007, 15:11
Wie sieht es denn mit dem Paket extsizes (http://dante.ctan.org/CTAN/help/Catalogue/entries/extsizes.html) aus? Das bietet zunächst mal Schriftgrößen von 8pt bis 20pt. Zusammen mit den Umschaltbefehlen kann man das sicher noch vergrößern.

cookie170
11-09-2007, 17:34
Die grundsätzliche Frage ist aber, ob es überhaupt Sinn hat, eine Schrift, die für normale Schriftgrößen geschnitten wurde, auf das fünfzigfache zu vergrößern. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Druckbild noch besonders schön ist.

Folglich würde ich nach ausgesprochenen Plakatschriften suchen. Bei Linotype werden einige angegeben, sicher gibt's noch mehr.

Gruß,
Alexander