PDA

View Full Version : In Subequation-Umgebung Ausrichtung anpassen



martin082
17-07-2007, 14:03
Hallo, sicherlich kein alzu schweres Problem, nur ich sitze schon nebenbei ne knappe Std daran udn dachte ich frage mal, ob nicht jdm ne Lösung weiß. Ich möchte zwei unterformeln gerne vor dem jeweiligen Gleichheitszeichen ausgerichtet haben, also dass diese übereinander sind. Ich habe diese Stelle im Beispielcode schonmal mit "&" markiert, aber meine nicht funktionierenden Array-Umgebungen wieder rausgenommen. mfg



\begin{subequations}
\begin{equation}
a(f) & = a+b+c+d+e+f+g
\end{equation}

\begin{equation}
b(a,b,c,d) & = a*b*c*d*e
\end{equation}
\end{subequations}

MasterOfPuppets
17-07-2007, 14:21
Nimm statt den equations einfach ein array.

Guck mal hier (www.ctan.org/tex-archive/info/math/voss/mathmode/Mathmode.pdf) auf Seite 71.

babelfish
17-07-2007, 14:30
Hallo!
Ich weiss zwar nicht ob ich dich richtig verstanden habe, aber mit
\begin{align}
a(f) & = a+b+c+d+e+f+g
b(a,b,c,d) & = a*b*c*d*e
\end{align}
waere dein Problem geloest.

mfg
babelfish

MasterOfPuppets
17-07-2007, 14:31
Dann wärs aber keine Subequation mehr.

martin082
17-07-2007, 14:33
ja eigentlich schon zu einfach, ich hatte das so aufgebaut, weil ich dachte man kann nicht zwei \Label in einem Befehl haben, geht natürlich doch, vielen Dank