PDA

View Full Version : wrapfigure - Paket



H$\Phi$
13-05-2005, 19:02
Hallo!

Ich benutze seit einiger Zeit die wrafigure-Umgebung um Grafiken einzubinden. Dabei ergibt sich allerdings das Problem, daß an der Stelle an der die Grafik eingefügt wird und vom Text umschrieben werden soll, die Zeile frühzeitig abbricht. "Rumprobieren" hilft da oft nicht weiter. Hat jemand von Euch Ahnung, ob es einen TeX-Befehl geibt der eine Zeile auf ihre volle Länge zerrt?

(Die Suche hab ich bereits brav benutzt)

Gruß Christoph

pospiech
13-05-2005, 19:04
1. Kannst du ein Minimalbeispiel liefern.
2. zu deiner konkreten Frage kann ich dir nicht weiterhelfen.

Matthias

H$\Phi$
13-05-2005, 19:07
Ein Beispiel (leider ohne Bild)

wobei $E_0$ die Übergangsenergie und im Folgenden $E_R={p_\gamma^2\over 2M}$ die Rückstoßenergie,

\begin{wrapfigure}[11]{r}{5cm}
\fbox{\includegraphics[width=4.8cm]{uberlapp.ps}}
\caption{\small Schema der Resonanzabsorption.}
\end{wrapfigure}

\noindent also die Energie des Photons bezeichnen.....


Das was über der wrapfigure-Umgebung steht füllt nicht die komplette Zeile aus, d.h. es gibt einen Absatz mitten im Satz.

pospiech
14-05-2005, 08:10
Das ist KEIN Minimalbeispiel. Ein Minimalbeispiel wäre es, wenn ich den code kopieren und direkt kompilieren könnte. Siehe dazu am besten auch
http://www-users.rwth-aachen.de/Christian.Faulhammer/mini.html

Matthias

H$\Phi$
14-05-2005, 20:37
\documentclass{article}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{graphicx}

\begin{document}
$E_R={p_\gamma^2 / 2M}$ die Rückstoßenergie,

\begin{wrapfigure}[11]{r}{5cm}
\fbox{\includegraphics[width=4.8cm]{uberlapp.ps}}
\caption{\small Schema der Resonanzabsorption.}
\end{wrapfigure}

\noindent also die Energie des Photons bezeichnen.
\end{document}

pospiech
16-05-2005, 10:21
Es wäre gut, wenn du dein Bild mitlieferst oder ein Minimalbeispiel ohne Bild bastelst.

Ich habe deinen Code mal mit einem Bild von mir ausprobiert aber sehe nicht was dein Problem ist. Kannst du vielleicht einen Screenshot liefern ?

Matthias

H$\Phi$
17-05-2005, 18:47
Ich hab jetzt mal ein Beispiel gemacht, auf dem man mein Problem rechtdeutlcih erkennen kann.

Man sieht ziemlich genau, daß dort wo ich "Zeile zerren?" hingeschrieben habe, die Zeilenbreite nicht voll ausgenutzt wird. Hier ist das natürlich absichtlich. Manchmal kann mans aber nicht so hintricksen, daß es bündig abschließt, was ziemlich nervt.

pospiech
17-05-2005, 19:35
Endlich verstehe ich dein Problem...

Aber eine Lösung habe ich nicht umbedingt parat. Jetzt wäre aber trotzdem noch Minimalbeispiel interessant.

Matthias

H$\Phi$
17-05-2005, 21:17
Hier das Minimalbeispiel, ich habs mit einer leeren aber geboxten Tabelle versehen. Vielleicht findest Du was raus, ich bin mit meinem Latein so langsam am Ende. Vielen Dank mal auf Fälle


\documentclass{article}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{graphicx}

\begin{document}
$U(1)$-Symmetrie basiert. Die schwache und die elektromagnetische Wechselwirkung sind hierbei als vereinigt zu betrachten, die Gravitation wird dabei

\begin{wrapfigure}[11]{r}{4cm}
\fbox{\begin{tabular}{c c c c c c c c c c}
\hline
& & & & & & & &\\
& & & & & & & &\\
& & & & & & & &\\
& & & & & & & &\\
& & & & & & & &\\
\hline
\end{tabular}}
\caption{\small Schema der Resonanzabsorption.}
\end{wrapfigure}

\noindent nicht erfasst. Jede Wechselwirkung wird durch eine \emph{Kopplungskonstante} charakterisiert, die die Stärke Wechselwirkung bestimmt.
\end{document}