Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Beamer-Folien im normalen Dokument?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    2

    Beamer-Folien im normalen Dokument?

    Hi ihr alle! Ich bin noch ganz neu in der LaTeX-Welt, ein richtiger Noob, also bitte ich herzlich um Rücksicht, falls meine Frage total blöd oder billig oder sonstwas ist.

    Ich studiere seit letztem Herbst und da hat man uns zu LaTeX geraten. Schreibe seitdem alles damit, also meine Hausarbeiten etc. Und die Folien für Referate mache ich mit Beamer und nicht mehr mit PowerPoint. Nun hat aber ein Prof gesagt, dass wir ihm ein DIN-A4-Dokument abgeben sollen, in dem der Text des Referats UND die Folien drauf sind. Nun kann ich natürlich aus dem Beamer-PDF die einzelnen Seiten jeweils als Bild einfügen, aber dann wird die neue Datei so riesig. Kann ich auch irgendwie den Beamer-Quellcode in meine normalee Komascript-Datei (scrbook) einfügen?

    Ich hoffe das ist verständlich ...

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    1.284
    Die neue Datei würde dadurch kaum kleiner. Das Dokument hätte in jedem Fall ungefähr die Größe des PDFs ohne die Folien zuzüglich der Größe des PDFs mit den Folien. Wenn Du unbedingt eine kleinere Datei willst, dann kannst Du auf Kosten der Qualität versuchen, das PDF der Folien in PNGs geringer Auflösung und geringer, indizierter Farbzahl umzuwandeln. Würde ich aber nicht machen. Heutzutage sollte die Dateigröße bei so etwas eher kein Kriterium mehr sein.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.410
    Klops, da gebe ich dir Recht. Bloß nicht in png oder so was umwandeln. Ich binde immer alles wenn irgend möglich als PDF ein und nicht als Pixelformat.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von klops Beitrag anzeigen
    Die neue Datei würde dadurch kaum kleiner. Das Dokument hätte in jedem Fall ungefähr die Größe des PDFs ohne die Folien zuzüglich der Größe des PDFs mit den Folien.
    Ok gut, mag sein, aber es ist viel Arbeit, das PDF zu zerlegen und 48 Folien einzubinden. Es wäre viel einfacher, wenn ich einfach den LaTeX-Code aus der Beamer-Datei rüberkopieren und in eine Umgebung oder so einfügen könnte ...

    Wollte ja nur wissen, ob das irgendwie geht. Also ganz grundsätzlich, ob man für Bereiche eines Dokuments die Klasse wechseln kann. Das ist ja im Grunde der Kern meiner Frage.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.662
    Zitat Zitat von LaTeX2007 Beitrag anzeigen
    Ok gut, mag sein, aber es ist viel Arbeit, das PDF zu zerlegen und 48 Folien einzubinden.
    wieso zerlegen? \includepdf{...} und gut ist, siehe `texdoc pdfpages'.

    VG
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    1.284
    Zitat Zitat von LaTeX2007 Beitrag anzeigen
    Wollte ja nur wissen, […] ob man für Bereiche eines Dokuments die Klasse wechseln kann.
    Nein.

    Wie rais schon schrieb: PDFs kann man ohne zerlegen einbinden. Wenn man nicht das ganze PDF einbinden will bzw. nicht als eigene Seiten sondern beispielsweise einfach als Bild auf einer Seite über, unter oder neben einer dazu passenden Erklärung, dann geht das auch ganz normal mit \includegraphics (siehe grfguide).

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    St. Petersburg, Russland
    Beiträge
    2.410
    Also aus dem Dokument geht aber nicht hervor, dass man die page-Option zur Verfügung hat, also so:
    Code:
    \includegraphics[page=3]{folien.pdf}
    Das geht aber.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •