Anzeige:
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Storage-Konzept für mehere KVM Hosts

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2000
    Ort
    Bühl
    Beiträge
    11

    Storage-Konzept für mehere KVM Hosts

    Hallo zusammen,

    bisher habe ich Virtualisierungs-Lösungen immer isoliert d.h. 1 Server mit 2 oder 4 CPU's und darauf n VM's betrieben. Auf dem gleichen Host war auch das Storage-System: LSI RAID5 mit 4,8 oder mehr Platten die am KVM-Host als LVM konfiguriert sind. Einzelne LV's sind die virtuelle Platten-Devices für die VM's.
    Die Lösung funktioniert gut solange die Anzahl der VM's gering bzw deren Ressourcen-Bedarf die des Hosts nicht übersteigen.

    Nun möchte ich ein flexibleres System und das Storage-System auf ein gesonderten Server auslagern. Die VM's laufen dann auf 1+n Hosts und nutzen den Storage. Wichtig wäre mir die Möglichkeit eine VM im laufenden Betrieb von einem auf den anderen Host zu transferieren. Als Virtualisierungs-System würde ich gerne bei Linux (Debian) und KVM bleiben.

    Wie setze ich dies am besten um. Mit NFS? iSCSI oder ich habe auch von Cluster-Dateisystemen gelesen. Da bräuchte ich mal etwas Orientierung. Einfache & performante Lösungen sind mir natürlich am liebsten.

    Viele Grüße
    pixel
    SuSE-10.1 / Eclipse-3.1.2 / SDK-1_5_0_07

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von LordDarkmage
    Registriert seit
    18.05.2003
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    12
    Hallo,

    bin kein Profi und meine Antwort ist mit Vorsicht zu genießen. Aber ich dachte ich antworte dir trotzdem, weil ich gerade mit Ähnlichem bastel. Habe einen ESXi 6.0 auf gesetzt und hole mir den Speicher über eine LUN. Die Anbindung ist 1 Gbit, aber du kannst ja bündeln. Das könnte eine Grundlage für dein Vorhaben sein, finde ich. :-)

    Gruß
    Probleme macht man sich nicht, man bekommt sie gemacht.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •