Anzeige:
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Windows XP/Ubuntu Linux 11.10

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    18

    Windows XP/Ubuntu Linux 11.10

    Hallo Leute!

    Ich bin bis jetzt aus Mangel an Zeit für die Einarbeitung in Linux Windowsbenutzer (Win XP) gewesen. Nun will ich aber den Wechsel zu Ubuntu-Linux 11.10 (Gnome3) wagen und habe daher folgendes vor (ich bitte um Geduld:-):

    1.) Ich möchte Windows und Ubuntu-Linux parallel auf einem Laptop laufen lassen, da bestimmte Anwendungen nur unter Windows funktionieren.
    2.) Ich möchte Windows und Linux ab und zu auf einen früheren Zustand zurückspielen (Backup Image-Programme wie Acronis)

    Beide Betriebssysteme sollen aus Geschwindigkeitsgründen auf der internen Festplatte gespeichert sein. Da der Linux Bootmanager aber Probleme bereitet, wenn ich ein Windows-Image zurückspiele, habe ich jetzt folgende Idee:

    Ich würde gerne den Bootmanager auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte speichern:
    USB-Stick oder SD-Karte im Laufwerk--->Linux startet (Bootmanager oder direkt)
    USB-Stick oder SD-Karte nicht angeschlossen--->Windows startet

    Nun meine Frage: Kann das funktionieren? Und wenn ja, was muss ich machen? Wenn ich nach einiger Zeit beispielsweise die Windows-Partition formatiere und Windows neu installiere, ändert sich dann auch die Bootreihenfolge der Partitionen? Oder wird nach Neuinstallation wieder automatisch von der Windows-Partition gebootet?

    Vielen Dank für Eure Geduld und Hilfe!!
    Geändert von jkl (05-01-2012 um 22:49 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von sommerfee
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    1.604
    Vorab: Ich denke, daß du bei ubuntuusers.de besser aufgehoben bist.

    Zitat Zitat von jkl Beitrag anzeigen
    Da der Linux Bootmanager aber Probleme bereitet, wenn ich ein Windows-Image zurückspiele
    Ist mir nicht bekannt, hängt aber vermutlich vom Backup-Programm ab. Es darf nur die Windows-Partition selber zurückgespielt werden, nicht der MBR (Master-Boot-Record). Dann gibt es keinerlei Probleme.

    Und falls doch mal der MBR überschrieben sein sollte: Das Linux-System einfach mit Hilfe der sog. SuperGrub2Disk [1] booten, und dort mittels "sudo grub-install /dev/sda" den Linux-Bootloader neu schreiben, ganz einfach.

    Ich würde gerne den Bootmanager auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte speichern:
    USB-Stick oder SD-Karte im Laufwerk--->Linux startet (Bootmanager oder direkt)
    USB-Stick oder SD-Karte nicht angeschlossen--->Windows startet

    Nun meine Frage: Kann das funktionieren?
    Ja, fände ich allerdings etwas lästig, weil es ja nicht reicht, den USB-Stick im Rechner stecken zu haben, das Bios des Rechners muß ja dazu gebracht werden, davon auch zu booten. Mein Rechner/BIOS kann das zumindest nicht automatisch, man kann bei der Bootreihenfolge nicht "USB" angeben, sondern muß bei Booten händisch "USB" auswählen. (Aber das kann bei deinem BIOS natürlich anders aussehen.)

    Und wenn ja, was muss ich machen?
    Siehe http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2

    Wenn ich nach einiger Zeit beispielsweise die Windows-Partition formatiere und Windows neu installiere, ändert sich dann auch die Bootreihenfolge der Partitionen?
    Was meinst du mit "Bootreihenfolge der Partitionen"? Partitionen haben keine Bootreihenfolge, es wird immer vom MBR des jeweiligen Mediums gebootet.

    Oder wird nach Neuinstallation wieder automatisch von der Windows-Partition gebootet?
    Ja, weil eine Windows-Installation auch den MBR überschreibt. Um den Linux-Bootloader wieder zu restaurieren: Siehe oben.

    Alternativ könnte man auch den Windows-Bootloader verwenden, und Linux dort eintragen. Dazu installiert man GRUB2 nicht in den MBR, sondern in den Bootsektor der Linux-Partition. Diesen Bootsektor sichert man via dd in eine Datei. Diese Datei kopiert man auf das Windows-Laufwerk und trägt sie händisch in C:\boot.ini ein. (Bei Windows-Versionen <= Windows XP. Ab Windows Vista geht das anders, da es keine boot.ini-Datei mehr gibt.)

    [1] http://www.supergrubdisk.org/
    Geändert von sommerfee (06-01-2012 um 08:16 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    18
    Hi sommerfee,

    ich habe ganz verschwitzt mich zu bedanken für den ausführlichen Eintrag: hat mir schon mal sehr weitergeholfen, was den Überblick und Deine Links angeht. Ich werde mal ausprobieren, wie weit ich komme und mich ggf. an die ubuntuusers wenden.

    Vielen Dank nochmal!!
    Geändert von jkl (08-01-2012 um 19:15 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von sommerfee
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    1.604
    Zitat Zitat von jkl Beitrag anzeigen
    ich habe ganz verschwitzt mich zu bedanken für den ausführlichen Eintrag
    Kein Problem, danke für die Rückmeldung!

    und mich ggf. an die ubuntuusers wenden.
    Ich hoffe, es ist kein falscher Eindruck entstanden. Ich wollte dich nicht vertreiben, und ich beantworte natürlich auch gerne weitergehende Fragen von dir. Aber auf ubuntuusers.de gibt es einfach mehr Leute, die dir im Falle eines Problemes weiterhelfen können. Hier ist eben der Bereich "Professionelle Systemadministration: Userverwaltung, rdist, rsync, cfengine. Konsolenverwaltung, Raid, Backup-Strategien etc. Hardware (Sun, HP, IBM ...)", da kommen dann naturgemäß nicht so viele Antworten, wenn es um solche Dinge geht.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    18
    Ich hoffe, es ist kein falscher Eindruck entstanden. Ich wollte dich nicht vertreiben, und ich beantworte natürlich auch gerne weitergehende Fragen von dir. Aber auf ubuntuusers.de gibt es einfach mehr Leute, die dir im Falle eines Problemes weiterhelfen können.
    Nein, klar nicht, ist nicht so angekommen. Mit dem Hinweis auf ubuntuusers.de hast Du natürlich trotzdem recht!
    Ich habe schon fast sowas geahnt, dass ich möglicherweise nicht ganz im richtigen Forum für derartige Fragen bin, trotzdem vielen Dank für diese sehr kompetenten Auskünfte :-)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2015
    Beiträge
    14

    Windows XP/Ubuntu Linux 11 10

    Some of us dont live in a Windows only world anymore. Love Windows, but your article helped me bring up Ubuntu on an older laptop. The scientific community at my university is Linux and I can now live comfortably in both worlds.

    Thanks

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •